Arginin: die Aminosäure bei Bluthochdruck


Blutdruck messen

Arginin ist eine Aminosäure, die den Blutdruck auch bei Bluthochdruck regulieren kann *

Wer unter Bluthochdruck leidet, möchte gerne nebenwirkungsfreie Mittel finden, die helfen. Es gibt Forschungen, die besagen, dass Bluthochdruck durch einen Stickstoffmonoxid-Mangel verursacht wird. Arginin gehört zu den Vorstufen des Botenstoffes Stickstoffmonoxid und sorgt für geweitete Gefäße, daher kann es den Blutfluss positiv fördern und auch bei Bluthochdruck die Blutdruckregulation optimieren.

Ein Leben lang blutdrucksenkende Medikamente einnehmen?

Blutdrucksenkende Medikamente haben Nebenwirkungen und nicht alle möchten sie einnehmen. Außerdem verhindern sie Erkrankungen und neue Komplikationen wie beispielsweise eine Demenz oder Erektionsstörungen nicht. Sie ändern an der Arterienverkalkung nichts und der schwierige Sauerstoffmangel bzw. Nährstoffmangel bleibt bestehen. Bei der These, dass Bluthochdruck jedoch durch verkalkte Blutgefäße entsteht, hat Arginin eine wichtige Aufgabe. Stress kann ein Auslöser sein für diese Problematik. Das Behandlungsziel ist eine Durchblutungsförderung und hier kann Arginin ins Spiel kommen. Auch Citrullin verbessert die Verfügbarkeit von Stickstoffmonoxid im Blut.

Das Blut strömt freier durch die Blutbahnen

Durch die konsequente Einnahme von Arginin oder Citrullin kann das Blut freier durch die Blutbahnen strömen.

Damit sind alle Organe besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Der Blutdruck sinkt. Diese Anwendung hat zudem keinerlei Nebenwirkungen. Der Teufelskreis bei Blutdrucksenkern könnte so durchbrochen werden. Normal besitzt man elastische und glatte Innenwände der Gefäße, durch die das Blut frei strömt. Doch durch Blutfette, Entzündungszellen oder Blutgerinnsel und Kalk entsteht Plaques. Diese verengt die Gefäßwände und verdickte Gefäße sind die Folge. Es entstehen dann bluthochdruckbedingte Schäden für das Herz und die Gefäße.

Arginin: die semi-essentielle Aminosäure

Arginin ist eine semi-essentielle Aminosäure und ein wichtiger Eiweißbaustein. Im Grunde stellt der Körper sie selbst her, doch in Zeiten von Stress und unter bestimmten Umständen ist eine ergänzende Zufuhr wichtig. Dazu gehören auch die Schwangerschaft oder das Wachstumsalter oder bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Speziell hier ist eine gezielte Arginin Versorgung zu empfehlen. Auch bei Durchblutungsstörungen und eben bei Bluthochdruck und Arteriosklerose ist eine Einnahme von Arginin wichtig. Die Gefäße werden so wieder mit dem lebenswichtigen NO (Stickstoffmonoxid) versorgt.

Arginin in optimaler Verbindung

Ein Produkt, welches Arginin in optimaler Verbindung anbietet, ist das zest’vital Arginin 4.0: Arginin Base. Es ist hier erhältlich: https://amzn.to/2RbrCob. Das zest’vital Arginin enthält zusätzlich Citrullin und Rotwein-Polyphenole. Außerdem ist Kurkuma enthalten, was entzündungshemmend wirkt. Alle Wirkstoffe sind intelligent in einer Rezeptur vereint und die Aminosäure Arginin wird optimal dadurch in ihrer Wirkweise unterstützt. Zusammen mit Citrullin, Antioxidantien und dem Co-Enzym Q10 sowie Mineralstoffen, Pflanzenextrakten und Vitaminen kann das Produkt noch besser wirken. Das Citrullin wandelt sich in der Leber zeitverzögert in Arginin um und steht dem Körper dann viermal länger zur Verfügung. Das Multitalent zest’vital ist daher bei Bluthochdruck empfehlenswert.

Fazit:

Arginin ist eine semi-essentielle Aminosäure, die bei Bluthochdruck, ohne jegliche Nebenwirkungen einzusetzen ist. Wer der Verkalkung und Verengung der Gefäße entgegenwirken möchte, kann bei Stickstoffmonoxid-Mangel Arginin einsetzen. Es versorgt die Gefäße optimal und sorgt für eine Weitung der Gefäße. Das wirkt sich positiv auf den Blutdruck und auf den Blutfluss aus.

Quelle: Betroffene finden hier genaue Informationen zu diesen Zusammenhängen: https://www.arginin.de/herz-kreislauf-erkrankungen/arginin-und-bluthochdruck/

* Bildquelle: geraldoswald62 / pixabay.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.