Erkältung, Schnupfen, Husten: die größten Ansteckungsfallen im Alltag


apotheken-wissen.de: Ansteckungsgefahren Erkältungsviren

apotheken-wissen.de: Ansteckungsgefahren Erkältungsviren *

Mit bloßem Auge können wir sie nicht sehen, doch Erkältungsviren lauern überall: Auf Türklinken, Geldscheinen und sogar in der Luft. Niemand kann mit 100-prozentiger Sicherheit Husten, Schnupfen und Heiserkeit vorbeugen. Wer aber die versteckten Gefahrenquellen kennt, minimiert das Risiko.

Der häufigsten Ansteckungswege sind die direkte Übertragung von Krankheitserregern über die Luft (Tröpfcheninfektion) – beispielsweise durch Husten – und die indirekte Übertragung durch Berührung eines Gegenstands (Schmierinfektion).

Erkältung, Schnupfen, Husten: Ansteckungsfalle Fahrstuhl

Beträgt der Abstand zu anderen Menschen weniger als einen Meter, genügt es, wenn eine erkältete Person hustet, um das Ansteckungsrisiko auf bis zu 70% zu erhöhen. Im Fahrstuhl ist eine „Flucht“ vor den Keimen in der Luft nicht möglich.

Erkältung, Schnupfen, Husten: Ansteckungsfalle Rolltreppe

Die Handläufe von Rolltreppen gehören zu den größten Virenschleudern – Ansteckungsgefahr 85%. Im Minutentakt fassen hier Menschen an, es entsteht ein regelrechter Cocktail aus Bakterien und Viren. Jetzt ist ein starkes Immunsystem gefragt.

Erkältung, Schnupfen, Husten: Ansteckungsfalle Bus & Bahn

Hier ist das Ansteckungsrisiko besonders groß – 90%! In Bus und Bahn kommen die beiden häufigsten Übertragungswege gleichzeitig zu tragen: Enger Kontakt mit Menschen und Haltegriffe, die von zahlreichen Menschen berührt werden.

Erkältung, Schnupfen, Husten: Ansteckungsfalle Großraumbüro

Die klimatisierte Luft in Büros trocknet die Schleimhäute aus und macht diese anfälliger. Ein einziger Kollege kann die gesamte Belegschaft anstecken – das Risiko liegt bei 60%.

Erkältung, Schnupfen, Husten: Ansteckungsfalle Wartezimmer

Das Risiko ist hier vergleichsweise gering, denn bei vielen Ärzten gibt es Hygienespender zur Handdesinfektion. Aber: Hier halten sich vermehrt „kranke“ Menschen auf, weshalb viele Keime in Umlauf sind. Ansteckungsrisiko: 50%.

Was tun, wenn mich dennoch eine Erkältung erwischt hat?


Bei entzündlichen Atemwegserkrankungen, egal ob Schnupfen oder Husten, hat die Lösung des infektiösen Sekrets oberste Priorität. Sehr gute Ergebnisse erzielt hier der pflanzliche Wirkstoff Myrtol® standardisiert (in GeloMyrtol® forte – Plichtangaben hierzu: GeloMyrtol ® forte. Wirkstoff: Destillat aus einer Mischung von rektifiziertem Eukalyptusöl, rektifiziertem Süßorangenöl, rektifiziertem Myrtenöl und rektifiziertem Zitronenöl (66:32:1:1) (Myrtol ® standardisiert). Anwenden bei akuter und chronischer Bronchitis und Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Erkältungsmittel online kaufen:


* Bildquelle: S. Hofschlaeger  / pixelio.de
Textquelle: G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG

Pin It

Ein Kommentar zu “Erkältung, Schnupfen, Husten: die größten Ansteckungsfallen im Alltag

  1. ,Ich würde in jedem Falle zu einer jährlichen Grippeschutzimpfung anraten, um nicht an einer ‚echten‘ Grippe, (Influenza), mit oftmals schwerem Krankheitsverlauf und Sterbe risikolos, erkranken zu können !

    Die Symptome für die Influenza sind plötzlich und heftig.

    Ein grippaler Infekt hingegen verläuft milder und ‚einschleichend‘.

    Wenn man sich beispielsweise in Menschenmengen, im Fahrstuhl oder in öffentlichen Verkehrsmitteln als auch im Wartezimmer einer Arztpraxis, etc. angesteckt hat, dann gilt es, die Viruserkrankung auszuschwitzen, viel zu Trinken, wie Wasser oder Tee, um die Schleimhäute auch feucht zu halten, dem Körper Ruhe zu gönnen und vitaminreiche Nahrung zu sich zu nehmen.

    Nasenspray – ohne Zusätze – ausser Meersalz, bietet Linderung, auch um einer Nebenhöhlen- und Mittelohrentzündung vorzubeugen.

    Schlafen Sie sich gesund und gute Besserung.

    Herzlichst‘,

    Petra Janine Dröscher,
    (Autorin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.