Kalorienrechner: Kleine Helfer mit großer Wirkung beim Abnehmen


Kalorienrechner: wichtiger Helfer bei Diät und Abnehmen - apotheken-wissen.de

Ein Kalorienrechner ist ein guter Helfer bei Diät und Abnehmen *

Sommerfigur, Bikinifigur, Abnehmen, Diäten, Gewichtsreduktion: mannigfache Themen und Empfehlungen gibt es rund um diesen Themenbereich – sei es aus optischen Gründen, gesundheitlichen Gründen oder einfach nur vor dem Hintergrund, sich in seiner Haut etwas wohler zu fühlen. Auch apotheken-wissen.de hat in einigen Beiträgen zu diesen Themen Informationen aufbereitet, zum Beispiel mit „Blitz-Diäten – Bikini-Figur in 14 Tagen?“, „Zuckerersatzstoffe als Diäthelfer?“, „Gesund abnehmen mit einer vorherigen Stoffwechselanalyse“, „Übergewicht bei Kindern“, „Übergewicht bei Senioren“, „Abnehmen mit Schokolade?“, „Funktioniert Abnehmen ohne zu Hungern?“, „Heilfasten im Urlaub“, „Kalorien verbrennen im Alltag“ oder „Abnehmen mit Pilzen“. In diesem Beitrag informieren wir über einen kleinen, aber feinen Helfer beim Diäten und Abnehmen: den  Kalorienrechner.

Die beiden Regler beim Abnehmen und Diäten

Der Ausgangshintergrund ist recht einfach und simpel: Wer aus welchen Gründen und Motiven auch immer abnehmen muss oder möchte, hat zwei Wege und Regler, den Weg zum gesteckten Ziel anzugehen. Der eine Weg ist, mehr Kalorien zu verbrennen als bisher und/oder als Kalorien dem Körper zuzuführen. Heißt in der Regel, bevor es an die Ernährung in Sachen Was und Wieviel geht: mehr Sport und Bewegung. Das ist niemals falsch, und oftmals die schnellere und einfachere Weisheit und Tugend.

Aber der eigentliche Ausgangspunkt und Regler ist die Kalorienzufuhr, also dann doch das Was und Wieviel in Sachen Ernährung. Denn: Er ist deshalb der weit bessere Regler, weil er eigentlich sehr viel einfacher umzusetzen ist und dabei einen weit höheren Effekt erzielt. Denn die Kalorienzufuhr ist einfacher zu dosieren als der Aufwand, ein deutliches Mehr an Kalorien im Alltag zu verbrauchen und zu verbrennen. Man nennt dies Abnehmen durch eine negative Energiebilanz, wobei darauf zu achten ist, dass der Körper weiter mit wichtigen Stoffen, Vitamine, Mineralien usw. versorgt wird.

Hintergrund von Kalorienrechnern und Kalorientabellen

Bei dem oben beschriebenen Regler der Kalorienzufuhr kommen nun Kalorientabellen oder noch besser intelligente und interaktive Kalorienrechner zum Einsatz. Denn natürlich ist es nicht leicht, Lieblingsspeisen und Appetitgewohnheiten bis hin zur kleinen Süßigkeiten-Belohnung oder den Snack während des Fernsehabends oder noch ein weiteres Bier oder einen weiteren Wein im Biergarten zu reduzieren oder manches zeitweise ganz auszusetzen.

Der Mensch ist und bleibt ein Gewohnheitstier und vor allem ein Sich-Wohlfühlwesen. Dem Bauch, dem Gefühl und dem Appetit kann der Kopf durchaus helfen: der Kalorienrechner führt uns vor Augen, was und wie viel man zu sich nimmt – und man kann ihn als Ausgangspunkt der Energie-Bilanz des Körpers nutzen, um eine negative Energiebilanz für ein Abnehmen zu erreichen. Wie viel Energie = Kalorien der Körper benötigt, ist sehr individuell und richtet sich vor allem auch nach dem individuellen Alltag und seinen körperlichen Belastungen und Anstrengungen. Den sogenannten durchschnittlichen Grundumsatz kann man (als ersten Hinweis) mit folgender, einfachen Formel bestimmen:

  • bei einer Frau: Körpergewicht in kg x 24 x 0,9 = Grundumsatz in kcal
  • bei einem Mann: Körpergewicht in kg x 24 x 1,0 = Grundumsatz in kcal

Demnach liegt ein durchschnittlicher Grundumsatz bei einer 60 kg wiegenden Frau bei ca. 1.300 kcal, bei einem Mann mit 80 kg Gewicht bei ca. 1.900 kcal. Im Internet gibt es darüber hinaus unter den Suchworten „Kalorienverbrauch am Tag“ oder „kalorienbedarf am Tag“ viele interaktive Rechner, mit denen ein weit individualisierter täglicher Kalorienbedarf / Kalorienverbrauch ermittelt werden kann, weil sie die persönlichen Umstände intelligent in die Berechnung mit einbeziehen. Hat man hier einen ersten Anhaltspunkt, wie viele Kalorien man am Tag benötigt, geht aus auf die andere, auf die vorherige Seite des Reglers:

Ebenfalls im Internet findet man intelligente und interaktive Kalorienrechner. In wenigen Online-Schritten erstellt man aus seinem täglichen Speiseplan oder sukzessive dem Speiseplan für die Zeit des Abnehmens eine Übersicht, wie viele Kalorien man zu sich nehmen wird. So gibt man zum Beispiel das geplante Lebensmittel und seine geplante Menge / sein Gewicht ein, sieht sofort de die durch dieses Lebensmittel zugeführten Kalorien, kann Lebensmittel oder Menge variieren oder korrigieren und fügt es schließlich seiner persönlichen Kalorientabelle hinzu. Bestmöglich kann man das Ergebnis oder ganze Ergebnislisten in einer Übersicht zusammenfassen.

Buchtipps zum Thema Abnehmen und Diäten

* Bildquelle: dreimirk30  / pixelio.de

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.