Kalorien verbrennen im Alltag


"Fitnesstraining Hausarbeit": Kalorien verbrennen im Alltag

„Fitnesstraining Hausarbeit“: Kalorien verbrennen im Alltag *

Im Alltag Kalorien verbrennen? Das funktioniert wirklich, denn alltägliche Dinge, die wir jeden Tag verrichten und erledigen, lassen das ein oder andere Kilogramm purzeln. Häufig sind wir uns dessen gar nicht bewusst, dass Haus- oder Gartenarbeit genauso viel Kalorien verbrennt, wie z.B. Joggen. Mit Bügeln, Treppen steigen und Autofahren abnehmen?  Wir zeigen, wie Sie im Alltag ganz bequem ein paar Pfunde loswerden können – da ist die Haus- oder Gartenarbeit gleich doppelt sinnvoll!

Kalorien im Alltag verbrennen statt beim Sport?

Wer abnehmen will, muss sich bewegen und auf die Ernährung achten. Stimmt soweit. Dass unter „Bewegung“ nicht immer ein umfangreiches, schweißtreibendes Sportprogramm gemeint ist, wissen die wenigstens. Ebenso wenig, dass man bei alltäglichen Dingen viele Kalorien loswerden kann – insbesondere wenn man seinen Alltag aktiver gestaltet und nur mal auf den bequemen Aufzug verzichtet oder zum Bäcker um die Ecke zu Fuß geht, anstatt das Auto zu nehmen. Viele Bewegungen, die wir im Alltag verrichten, sorgen nicht nur für die Kalorienabnahme, sondern formen auch unseren Körper und aktivieren die Muskulatur. Bügeln zum Beispiel stärkt Rücken-, Brust- und Armmuskulatur. Regelmäßiges Treppensteigen formt Po und Beine. Wie funktioniert also unser „alltägliches Fitnesstraining“ und wieviele Kalorien verbrauchen wir im Alltag?

Gartenarbeit

Rasenmähen
Rücken Sie dem wuchernden Grün zu Leibe und verbrennen Sie ganz neben bei rund 130 Kalorien pro halbe Stunde. Da freut sich nicht nur der Rasen und das Auge über den frischen Schnitt, sondern auch die Waage.

Genauso effektiv sind Laub harken oder Unkraut jäten. Innerhalb einer Stunde können Sie mit diesen nützlichen Tätigkeiten ca. 330 Kalorien pro Stunde verbrauchen.

 

Hausarbeit

Wollmäuse entdeckt oder die Fenster müssten dringend geputzt werden? Aus unbeliebten Hausarbeiten wie Staubsaugen (120 Kalorien pro halbe Stunde) oder Fenster putzen (200 Kalorien pro Stunde) wird im Handumdrehen ein kleines Fitnesstraining.
Sogar die türmenden Wäscheberge ergeben endlich einen figurformenden Sinn: Beim Bügeln verbraucht man rund 120 Kalorien in einer halben Stunde.
Wer sein Essen frisch zubereitet, der verdient es sich richtig: Eine halbe Stunde Kochen killt 75 Kalorien, sodass sogar noch ein kleiner Nachttisch drin ist.
Anstatt das Auto faul durch die Waschstraße zu schieben, könnte man es mit der Hand waschen: Schont den Lack und die Figur, denn pro halbe Stunde Autohandwäsche werden 150 Kalorien fällig.

Shoppen

Wer hätte das gedacht? Alle Shoppingfans können den Einkauf nun als Fitnessprogramm verbuchen und rechtfertigen: Einkaufen verbrennt 130 Kalorien pro halbe Stunde. Wer dann auch noch die Tüten die Treppe hochträgt, kann in 5 Minuten nochmal 35 Kalorien vernichten.

 

Es muss nicht immer Arbeit sein…

Beim Küssen verbrennt man sage und schreibe 20 Kalorien in nur einer Minute. Wer dann auf den Geschmack gekommen ist: Beim Sex verbraucht man in 15 Minuten satte 120 Kalorien.
Auch die ausgelassene Party am Abend lässt die Kilos purzeln: Eine Stunde Feiern und Tanzen lässt 300 Kalorien verschwinden – eine tolle Alternative zum Fitnessprogramm. Nur nicht alles wieder in Form von Alkolhol zuführen, der viele Kalorien hat….
Wer einen Hund hat, muss sich um die tägliche Bewegung nicht sorgen: Den Hund Gassi führen verbraucht etwa 200 Kalorien pro Stunde.

Literatur zum Thema „Diät und Abnehmen“ bei Amazon


Bildquelle:
*: Fenster putzen: Konstantin Yuganov / Fotolia.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.