Zu viel Stress im Alltag und Job? – Diese Tipps helfen beim Stressabbau!


Mensch im Zeitstress, Tipps zum Stressabbau

Nicht nur für Menschen im Zeitstress: Tipps zum Stressabbau *

Stress ist für viele Menschen in Deutschland zum alltäglichen Begleiter geworden. Eine höhere Erwartung in der Gesellschaft und im Berufsleben haben dazu geführt, dass auch der Leistungsdruck rapide gestiegen ist. Ebenso hat die fortschreitende Digitalisierung es mit sich gebracht, dass die meisten Menschen hierzulande 24 Stunden am Tag erreichbar geworden sind.

So verdeutlichen immer mehr die Probleme des digitalen Zeitalters. Vermehrter Stress kann dazu führen, sich den Aufgaben im Job und Alltag nicht mehr gewachsen zu fühlen oder er kann ein Burn-out verursachen. Durch das gestiegene Stress-Level ist bei den meisten Menschen auch das Nervenkostüm sehr dünn geworden. Sie sind oft gereizt, leiden unter Schlafproblemen und schaffen es nicht zur Ruhe zu kommen. Dabei ist es zum Stressabbau ungeheuer wichtig einige Ruhepausen am Tag einzulegen, um Körper und Geist eine kleine Regenerationsphase zu ermöglichen.

Wer es einfach nicht schafft nach Feierabend und der Erledigung von allen Herausforderungen des Alltags zur Ruhr zu finden, benötigt eine wirksame Strategie zum Stressabbau. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber zusammengestellt, der Sie mit einigen Tipps zum Stressabbau unterstützt. Auf diese Weise wird es möglich das Stress-Level drastisch zu senken und wieder ausgeruhter und entspannter in den Tag zu starten.

Für einen erholsamen Nachtschlaf sorgen

Nicht selten sind Schlafprobleme dafür verantwortlich, dass sich Stress anstaut und man sich unausgeglichener fühlt. Dabei ist es das Schlafhormon Melatonin, welches für einen gesunden Schlafrhythmus sorgt. Ist der Melatoninspiegel zur Schlafenszeit zu niedrig, kommt es zu Einschlafproblemen. Die Folge man schläft erst nach langer Zeit an und hat nur einen verkürzten Schlaf. Doch ist ein gesunder Schlaf von sieben bis acht Stunden notwendig, um Körper und Geist wieder zu regenerieren. Auf diese Weise gelingt es auch das Stress-Level deutlich zu senken.

Sport hilft beim Stressabbau

Eine kleine Trainingseinheit in einem Fitnessstudio oder eine Joggingrunde können dabei helfen den Kopf frei zu bekommen und Stress abzubauen. Ebenso fühlt der Körper sich fitter und ausgeglichener, wodurch sich ein besseres Körpergefühl ergibt. Man fühlt sich lebendiger, frischer und erholter, wenn man ein paar Mal in der Woche ein paar Stunden Sport betreibt.

Mit dem Rauchen aufhören

Viele Raucher meinen mit dem Glimmstängel Stress abzubauen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall, denn gerade Raucher leiden sehr häufig unter Stress-Symptomen. Dabei kann der Verzicht auf die Zigarette das Stress-Level deutlich reduzieren. Denn, wer mit dem Rauchen aufhört, steigert automatisch die Gesundheit des Körpers. So gelingt es ohne Zigarette für ein besseres Körpergefühl und weniger Stress zu bilden.

Auf eine gesündere Ernährung achten

Die Ursache für den erhöhten Stress kann auch im Magen-Darmtrakt liegen. Werden vor dem Schlafengehen zu schwere Mahlzeiten gegessen oder zu viel Zucker aufgenommen, ist dies meistens auch eine Ursache für viel Stress. So sollte man spätestens zwei Stunden vor dem Schlafen nichts mehr schweres Essen und nur noch ungesüßte Getränke zu sich nehmen, um besser einschlafen zu können. Auch ein ungesunder Ernährungsstil können ein Grund für Stress sein. Denn so hat der Körper eine weitere Baustelle, um die er sich kümmern muss, während man seine Kräfte eigentlich gerade für Aufgaben des Alltags oder Berufslebens benötigt.

* Bildquelle: geralt / pixabay.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.