you're reading...

Gesund leben

Schädlinge im Haushalt – Das große Krabbeln! Teil 2: Lästlinge


Im Gegensatz zu den Hygieneschädlingen sind die Lästlinge zwar störend und viele mögen sie als ekelig empfinden – eine gesundheitliche Gefahr wie die Übertragung von Krankheitserregern geht von ihnen aber nicht aus.

Lästlinge:
Werden als störend und lästig empfunden, sind aber nicht direkt gesundheitsgefährdend.

Bekannte Lästlinge

Schädlinge im Haushalt 2: Lästlinge

Schädlinge im Haushalt 2: Lästlinge *

 

Kellerasseln

  • Kellerasseln lieben feuchte Gegenden, wie Keller, Terrassenplatten, Rohre etc.
  • Klebefallen oder spezielle Köderdosen bieten sich zur Beseitigung der gesundheitlich unbedenklichen Kellerasseln an, auch Klebefallen können helfen, die Kellerasseln wieder loszuwerden
  • Ritzen oder Spalten immer gut verschließen, bspw. mit Silikon

Ameisen

  • ein Ameisenbiss führt allenfalls zu einer leichten Hautreizung
  • Ritzen und Spalten abdecken, Ameisennest umsiedeln oder überschwemmen ist ebenfalls eine Möglichkeit
  • Backpulver oder doppelseitiges Klebeband auf den Boden legen, um die Ameisen aufzuhalten; Ameisenköder und -sprays sind zwar effektiv, aber wie jedes Insektengift mit Vorsicht zu genießen

Heimchen

  • sind ungefährlich aber u.U. nervig, da sie ähnliche Geräusche wie Grillen machen und sich schnell vermehren
  • fühlen sich im Warmen wohl: in Küchen, Heizungskellern, an Wänden hinter Heizungen etc.
    Terrarium-Besitzer sollten ganz besonders aufpassen, dass bei der Heimchen-Fütterung keine entwischen
  • eine Bekämpfung mit Fraßködern ist sinnvoll, insbesondere Ködergele in der Nähe von Schlupflöchern

Tauben

  • Tauben verdrecken durch ihren Kot nicht nur Balkon und Fenster und gurren laut, sondern sind auch Überträger von Flöhen, Zecken, Milben, Salmonellen und Keimen der Ornithose
  • ein ganz einfaches Mittel, eine Rabenattrappe, kann Tauben schon von Fenstern und Balkon fernhalten
  • durch ihren natürlichen Fluchtinstinkt getrieben, suchen die Tauben das Weite

Mücken

  • jeder kennt sie – insbesondere nachts oder spätestens wenn der Stich anfängt zu jucken
  • Mücken vertreibt man erfolgreich mit Insektenlaternen (Mücken fliegen rein und verenden), Duftkerzen, Elektroverdampfern oder Mückenlotion für den Körper
  • wen die Duftstoffe stören: es gibt auch Duftkerzen oder Duftverdampfer, die für den Menschen geruchlos sind

Ohrwürmer

  • Ohrwürmer ernähren sich von kleinen Insekten und Milben, sind daher eigentlich nützlich
  • wenn sie sich ins Haus verirren: einzeln hinaustragen, bekämpfen ist wenig sinnvoll
  • bei einer Plage: umgestülpten Blumentöpfen mit Holzwolle aufstellen und nach einiger Zeit samt versammelten Ohrwürmern ins Freie befördern

Tausendfüßler

  • Tausendfüßler sind nicht schädlich, sie ernähren sich von Pflanzen und mögen dunkle und feuchte Orte
  • Tiere mit einem feuchten Lappen anlocken und nach draußen tragen, da sie im Haus auf der Suche nach Feuchtigkeit sind
  • eine chemische Bekämpfungs ist meistens nicht notwendig

Wespen

  • eine große Anzahl an Wespen im Haus oder Garten lassen meist auf ein Wespennest schließen
  • verfolgen Sie, wohin die Wespen zurückfliegen, meistens befinden sich die Nester in Dachböden oder Hausecken
  • versuchen Sie nicht, das Nest zu beseitigen, sondern rufen Sie den Schädlingsexperten – Wespennester können sehr gefährlich sein!

Übersicht und weitere Artikel zum Thema: Schädlinge im Haushalt

Produkte zur Schädlingsbekämpfung online kaufen

* Bildquellen:
Kellerassel: Tschi-Em / pixelio.de
Rossameise; Wikipedia / Richard Bartz, Munich Makro Freak, Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 deKurz
Heimchen; Wikipedia / Luis Fernández García L. Fdez / 1999-08-29, Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 deKurz
Stechmücke: Stefan Klaffehn  / pixelio.de
Ohrwurm: Frank Hollenbach   / pixelio.de
Tausendfüßler: Frank Hollenbach   / pixelio.de
Wespe: Marvin Siefke   / pixelio.de

 

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Gesundheitstipps im Herbst - apotheken-wissen.de

Medizinischer Hinweis

Wichtig: Verwenden Sie Informationen auf apotheken-wissen.de niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen. Nehmen Sie Medikamente nicht ohne Absprache mit einem Arzt oder Apotheker ein. Die Artikel dienen ausschließlich der Information und ersetzen keinen Arztbesuch. Trotz umfangreicher Recherche können sie dennoch falsch sein und möglicherweise gesundheitsgefährdende Empfehlungen enthalten.

apotheken-wissen.de

apotheken-wissen.de informiert über verschiedene Themen in den Bereichen Gesundheit, Medizin, Behandlungen, Apotheken und vitale Lebensweise. Ein Therapie- und Behandlungslexikon, aktuelle Testberichte und Umfragen werden stetig aktualisiert, ebenso enthalten sind saisonale Themen wie Informationen zur Borreliose oder eine Checkliste für die Reiseapotheke. Über die Kommentarfunktion können sich die User zudem über jedes Thema austauschen.