Glucosamin Nebenwirkungen


Glucosamin bei Knorpelschaden - apotheken-wissen.de

Wenn der körpereigene Glucosamin-Vorrat nicht (mehr) ausreicht … *

Glucosamin ist eine natürliche Substanz in den Knorpelzellen zwischen den Gelenken. Ihr Körper produziert das Glucosamin, das es braucht, um Ihre Knochen zu schützen, aber die Produktion nimmt mit dem Alter ab. Verletzungen der Gelenke können Knorpel und Bindegewebe schädigen, was den Bedarf an Glucosamin erhöht. Was es mit dem natürlichen Glucosamin, dem über Nahrungsergänzungsmittel zuführbaren Glucosamin auf sich hat, wann das sinnvoll ist und welche Nebenwirkungen es möglicherweise haben kann erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Dafür wird Glucosamin eingesetzt

Glucosamin verhindert den Abbau von Knorpel und Bindegewebe, Gelenkschmerzen, Entzündungen und den Verlust der Flexibilität, insbesondere in den gewichttragenden Gelenken wie Hüfte, Knöchel oder Knie.

Als Bestandteil gesunden Knorpels wird angenommen, dass Glucosamin den geschädigten Knorpel wiederherstellt, während weiterer Schaden, der mit Abnutzung einhergeht, gleichzeitig verhindert wird. Es wird auch gesagt, dass Sehnen und andere Bindegewebe in ähnlicher Weise profitieren. Daher wird das Glucosamin Präparat häufig bei der Behandlung von arthritischen Zuständen wie Osteoarthritis und rheumatoider Arthritis verwendet.

Glucosamin ist zwar kein Heilmittel für Arthritis, aber es hat die Fähigkeit, seine Symptome zu reduzieren, während weitere Schäden verzögert werden. Einige Studien weisen darauf hin, dass Glucosamin im Gegensatz zu anderen Nahrungsergänzungsmitteln die Gelenke direkt angreift, indem es den Schmerz anpackt und die Produktion von Proteinen fördert, die für den Aufbau und die für Heilung von Bindegewebe im Körper unerlässlich sind. Glucosamin wird normalerweise zusammen mit Chondroitin eingenommen, was zur Erhöhung der Knorpelelastizität beiträgt. Während Glucosamin hilft, Gewebe zu reparieren, hilft Chondroitin Knorpel, gesund zu bleiben, indem es Wasser behält. Sie können mehr Vorteile haben, wenn Sie ein Präparat einnehmen, das beide Substanzen enthält. Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Ernährung zu ändern, beginnen Sie ein Trainingsprogramm oder nehmen Sie Glucosamin-Präparate zu sich, sprechen Sie zuerst mit Ihrem Arzt, um sicherzustellen, dass Sie für diese Veränderungen gesund genug sind.

Bitte informieren Sie sich vorab über mögliche Glucosamin Nebenwirkungen.

Mögliche Glucosamin Nebenwirkungen

Das Hinzufügen von Glucosamin als Ergänzung zu Ihrer Ernährung kann Magen-Darm-Leiden wie Durchfall, Blähungen, Blähungen oder Verstopfung verursachen. Sie können auch Sodbrennen oder Übelkeit nach der Einnahme einer Glucosamin-Pille erleben. Glucosaminsulfat, die häufigste Form von Glucosamin, kann zudem Kopfschmerzen und Schläfrigkeit verursachen, erklärt die AAOS, die American Academy of Orthopaedic Surgeons. Wenn Sie zudem eine Schalentier-Allergie haben, sollten Sie nur geringe Mengen der Glucosamin-Ergänzungen einnehmen. Grund dafür ist nämlich, dass Glucosamin häufig von Schalentieren geerntet wird. Viele Arten werden aus den Skeletten von Hummer, Krebsen und Krabben hergestellt. Eine Allergie gegen Schalentiere kann durch die Einnahme des Präparats demnach einen Ausbruch verursachen. Weiterhin wird ebenfalls empfohlen, dass Sie, wenn Sie Diabetiker sind, einen genauen Blick auf Ihren Blutzuckerspiegel haben, da es eine Chance gibt, dass Glucosamin diesen erhöht.

Gelenkschmerzen und Schwellungen können oft bereits durch Gewichtsverlust und Bewegung gelindert werden. Osteoarthritis betrifft häufig belastete Gelenke wie die Knie, erklärt das NCCAM, das National Center for Complementary and Alternative Medicine. Ändern Sie Ihre Ernährung, kann dies einen Gewichtsverlust bewirken. Dadurch gibt es weniger Belastung für Ihre Gelenke. Wenn Sie zudem Ihre körperliche Aktivität erhöhen, bleiben Ihre Gelenke in Bewegung, sodass sie nicht versteifen und anschwellen.

* Bildquelle: RFBSIP / fotolia.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.