Rückenbeschwerden vermeiden mit der richtigen Matratze


Auswahl der richtigen Matratze - apotheken-wissen.de

Die Auswahl der richtigen Matratze kann für den Rücken Wunder wirken *

Zu wenig Sport, zu langes Sitzen und zu wenig Achtsamkeit im Hinblick auf Wirbelsäule und Rückenmuskulatur – dies sind häufig genannte Ursachen für Rückenschmerzen, verrenkte Wirbel und ähnliche Beschwerden. Jedoch sollten Sie, selbst wenn Sie kein/e sportfaule/r Büroarbeiter/in sind, auf weitere Punkte Ihres alltäglichen Lebens achten. Das Schlafen auf der richtigen Matratze ist einer dieser Punkte. Denn der nächtliche Schlaf nimmt einen großen Teil in unserem Leben ein und formt damit buchstäblich den Körper. Wer zu weich oder sogar zu hart schläft, hat bald mit Rückenbeschwerden zu kämpfen. Deshalb ist die richtige Matratze besonders wichtig!

Im Schlaf sollen Körper und Geist entspannen

Während des Schlafs regeneriert und erholt sich der Körper. Auch der Kopf kann dann für einige Zeit ausgeschaltet werden. Das im Zusammenspiel sorgt dafür, dass wir morgens erholt und fit für den neuen Tag aufwachen. Ist die Matratze auf Ihrem Bett dabei zu weich, hängt Ihr Körper durch. Sie bauen dann – bewusst oder eher unbewusst – Spannung auf, um ein Durchsacken auszugleichen. Machen Sie das nicht, führt dies zu einer Fehlstellung; vor allem in der Wirbelsäule. Und das betrifft dann auch die sie umgebende Muskulatur. So oder so ist keine richtige Entspannung möglich, was letztlich zu Rückenbeschwerden, Schlafstörungen und nicht zuletzt zu psychosomatischen Folgen führen kann.

Neben der zu weichen Schlafunterlage ist es auch möglich, dass Sie auf einer zu harten Matratze nächtigen. Das ist negativ zu sehen, da sich die Polsterung unter Ihnen dann nicht genügend an Ihre Körperform anpasst. Auch hier kommt es wieder zu einer Ausgleichs- bzw. Ausweichstellung, welche zu einer unnatürlichen Verformung der Körperstruktur führt. Rückenschmerzen sind nicht selten das erste Anzeichen, da die Wirbelsäule mit ihren vielen Nerven und Wirbeln einige Möglichkeiten hat, sich bei Vernachlässigung bemerkbar zu machen. Das Ergebnis ist bei einer zu harten Matratze also ebenfalls zu wenig Entspannung für Körper und Geist.

Beim Bett ist Sparen fehl am Platz

Viele Menschen investieren für eine adäquate Lebensqualität gern in bequeme und schöne Sitz- und Liegemöbel. Von Sofa und Couch über zu Büro- und Gaming-Stühlen hin zu Gartenmöbeln werden die besten Produkte gewählt. Doch bei Bett und Matratze gehen viele einen finanziellen sowie letztlich auch gesundheitlichen Kompromiss ein. Denn im Schlaf bekommen wir nicht viel von unserer Umwelt mit – warum dann also mit Härtegraden, Design und Form auseinandersetzen? Warum nicht einfach ein günstiges Angebot nutzen und die Bettruhe zum Budgetthema machen? Genau wegen der oben genannten Probleme, die sich für Ihren Rücken ergeben, sollte an dieser Stelle nicht gespart werden!

Zwar muss ein Bett kein Vermögen kosten, jedoch sollten Sie immer an das alte Sprichwort denken: „Wie man sich bettet, so liegt man.“ Ein gutes Bett mit einer für Ihre Körpergröße und Ihr Gewicht idealen Matratze sorgt für ein entspanntes Liegen, für einen ruhigen Schlaf und für Erholung in der Nacht. Auch andere Kriterien wie Wärmeempfinden, starkes oder schwaches Schwitzen sowie Bewegungshäufigkeit im Schlaf sind zu beachten. Auf der Suche nach der richtigen Matratze für Ihren Körper sowie nach einem Bett als Komplettangebot können Ihnen spezialisierte Bettenhersteller aus Deutschland mit Rat, Tat und Sachverstand zur Seite stehen.

Federkern-, Latex-, Bonell-, Visco- und Kaltschaum-Matratze

Im Internet werden Sie auf viele Vergleiche, Definitionen und Empfehlungen hinsichtlich unterschiedlicher Matratzenarten stoßen. Von der Federkernmatratze wird meist abgeraten und Interessierte werden eher zur Taschenfederkernmatratze geleitet, da diese sich individueller der Körperform anpasst. Die Bonellmatratze ist allerdings weniger anpassungsfähiger, als harte Matratzen aber für jene geeignet, die eine nicht so schwere Schlafunterlage mit guter Belüftung suchen.

Als besonders anpassungsfähig sowie wärmeisolierend wird die Viscomatratze beschrieben, die bei mittlerem Gewicht auch im mittleren Preissegment liegt. Ebenfalls noch ausreichend anpassend ist die Latexmatratze, die aber schwer ist und damit schwierig zu wenden. Die langlebige Matratzenart ist gut für Allergiker geeignet. Als besonders allergikerfreundlich sowie leicht und günstig wird meist die Kaltschaummatratze beschrieben. Bei mittlerer Wärmeisolierung bietet sie eine ebenfalls durchschnittliche Anpassungsfähigkeit.

Abschließende Tipps für die Matratzenwahl und den gesunden Rücken

Ihrem Rücken zuliebe sollten Sie sich nicht nur auf Vergleiche im Web und Empfehlungen durch die Zuteilung von Eigenschaften verlassen. Lassen Sie sich von Profis beraten und liegen Sie auf den empfohlenen Matratzen zur Probe. Machen Sie dies vor allem ausgeruht, da Ihnen das Liegen an sich im unausgeschlafenen Zustand immer angenehm vorkommen wird. Für einen längeren Test einer infrage kommenden Matratze gewähren Hersteller und Händler meist eine Probenutzung zu Hause. Achten Sie in der Testzeit auf Ihr Schlafverhalten, Ihren Rücken und auf die anzunehmende Besserung vielleicht schon bestehender Beschwerden.

Scheuen Sie sich überdies nicht davor, die Matratze umzutauschen und gegebenenfalls auch die zweite Matratze gegen eine bessere zu wechseln. Denken Sie daran, dass Sie mehrere Jahre jede Nacht etliche Stunden auf der Schlafunterlage verbringen werden. Wenn Sie aktuell keine Rückenbeschwerden bzw. Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, der Schultern oder der Hüfte haben, dann sehen Sie den Matratzenkauf als beste Vorsorge. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die Fachleute, Bettenhersteller und Händler mit allen Fragen zu konfrontieren, die Ihnen zum Thema einfallen – immerhin geht es um Ihre Gesundheit. Nicht nur jetzt, sondern auch in der Zukunft.

Viel Erfolg und gute Nacht!

* Bildquelle: congerdesign / pixabay.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.