Jugendschutz bei Online-Casinos – Wieso Minderjährige besonders Spielsucht gefährdet sind


Spielsucht in Online-Casinos - apotheken-wissen.de Online Casinos: Achtung Spielsucht, vor allem bei Jugendlichen! *

Spielsucht ist mittlerweile eine sehr verbreitete Krankheit, die vor allem junge Menschen immer mehr gefährdet. Mit den heutigen Möglichkeiten und dem vielfältigen Angebot an Online Casinos und anderen Plattformen, wie zum Beispiel Sportwettanbieter im Internet, ist die Verlockung groß, sein ganzes Hab und Gut aufs Spiel zu setzten. Oder auch seine Zukunft zu verbauen, denn viele Jugendliche können die drohenden Auswirkungen nicht einschätzen. Der Markt an Online Casinos ist in den letzten Jahren explodiert und deshalb ist es wichtig, ein besonderes Augenmerk auf den Jugendschutz zu richten.

Wie wird Spielsucht definiert?

Spielsucht führt, wie jede andere Sucht, zu einem exzessiv unkontrolliertem Verhalten im Bezug auf Glücksspiel oder auch auf Wetten. Man spricht hier von einem pathologischen oder zwanghaften Spielen. Der Spielsüchtige Mensch kann, trotz Gefahr auf große negative Konsequenzen des eigenen Lebens, nicht dem Kick des Spielens widerstehen. Meist haben die Betroffenen bereits hohe Schulden angehäuft und befinden sich in einem Teufelskreis. Männer sind eindeutig häufiger spielsüchtig als Frauen. Schätzungen zufolge gibt es ungefähr 100.000 bis 300.000 Menschen in Deutschland, die an Spielsucht erkrankt sind.

Das Ziel ist es, dass die Regelungen, Gesetze und Regulierungen vor allem Kinder und Jugendliche vor der Spielsucht schützen sollen. Trotz dieses Vorhabens sind immer mehr Jugendliche von der Spielsucht betroffen und Statistiken zeigen, dass die jungen Spieler immer leichter Zugang zu den Glücksspielen im Internet erhalten. Der Hamburger SCHULBUS-Erhebung zu Folge sollen 3 Prozent der 14- bis 15-Jährigen regelmäßig Sportwetten setzen, im Alter zwischen 16 und 17 Jahren sollen es sogar 7 Prozent der Jugendlichen sein. Auch hier sind es vor allem männliche Jugendliche, die sich vom Glücksspiel angezogen fühlen. Studien zeigen, dass es oftmals junge Männer sind, in vielen Fällen mit Migrationshintergrund, die sich in den Fängen des Glücksspiels wiederfinden. Somit setzen diese jungen Menschen ihre ganze Zukunft buchstäblich aufs Spiel.

Die Problematik liegt wohl offensichtlich an dem leichten Zugang zu Online Casinos und Online Wettanbietern. Ob am Smartphone, am Tablet oder am Computer, es kann jederzeit dem Vergnügen an jedem Ort nachgegangen werden. Der Weg in das Casino oder ins Wettbüro fällt weg und somit auch der soziale Kontakt. Den Angehörigen wie Freunde, Familie oder Kollegen, konnte man nicht so einfach verheimlichen, dass man seine Freizeit mit Spielen verbringt. Diese Angehörigen würden sofort merken, wenn sich jemand in einer Spielsucht befindet. Doch heute ist der Mensch durch die digitale Welt abgekapselt und es ist ganz normal, dass man 24 Stunden mit einem digitalen Gerät verbringt. Man verbringt oftmals mehr Zeit mit dem Handy als mit Familie, dem Partner oder Freunden. Niemand würde gleich eine Sucht vermuten, denn dieses Verhalten entspricht der modernen Zeit.

Was sind Symptome einer Spielsucht?

Es kann sich sehr unterschiedlich äußern, ob jemand an einer Spielsucht leidet. Wobei einige Symptome sehr häufig auftreten.

Dazu zählt, dass die Gedanken nur noch um das Spielen kreisen. Oder der Betroffene ständig versucht neues Geld aufzutreiben, obwohl sich derjenige bereits hoch verschuldet hat. Im Laufe der Zeit, bei dieser Krankheit, kommt es oft dazu, dass die Spieleinsätze immer wieder erhöht werden. Der Familie und den Freunden wird die Aktivität des Spielens oder des Wettens oft verheimlicht. Denn andere Lebensaktivitäten stehen in keiner Relation mehr und es würde auch niemand für Gut heißen. Das Glücksspiel dient bei Erkrankten häufig dazu, um Probleme zu verdrängen und negative Gefühle vergessen zu können.

Möglichkeiten, um Spielsucht bewusst zu verhindern

Um der Entstehung einer Spielsucht entgegenzuwirken, kann der Spieler selbst einige Maßnahmen ergreifen und sollte sich auch über sein eigenes Handeln bewusst sein. Um gewisse Verhaltensregeln einhalten zu können, gibt es auch technische Hilfsmittel wie speziell entwickelte Software. Diese werden auch von seriösen online Casinos angeboten. Hier ein Beispiel unter folgendem Link: Link: www.onlineautomatenspiele.net

Jeder Spieler sollte sich zum Schutz des eigenen Wohles, realistische Grenzen setzen. Zu diesen wichtigen Grenzen gehört ein maximaler Geld- und Zeiteinsatz beim Spielen und Wetten. Alle seriösen online Casinos geben dem Nutzer die Möglichkeit, sich in einem Protokoll alle seine vergangenen Spiele anschauen zu können. Dadurch bekommt der Spieler ein Gefühl für die Zeit, die er mit dem Spielen verbringt. Es ist auch leicht erkennbar, wie viel Geld er tatsächlich beim Spielen eingesetzt und wie viel davon er verloren hat.

Auch der richtige Umgang mit den eigenen Gefühlen ist sehr wichtig und wird leider oft unterschätzt. Vor allem junge Menschen sind noch nicht in der Persönlichkeit gestärkt. Sodass Jugendliche sich selbst und die Finanzen oder die Zeit, die sie mit dem Spielen verbringen, noch nicht unter Kontrolle halten können. Vor allem bevor sich ein junger Mensch selbstständig etwas aufgebaut hat und lebensfähig ist, gibt es vieles zu lernen. Da gibt es keine Abkürzungen im Leben und man bekommt nicht wirklich etwas geschenkt. Den Ernst des Lebens zu verstehen ist in jungen Jahren vor allem mit Migrationshintergrund schwierig gestaltet.

Da das Internet für junge Menschen generell viele Gefahren offenbart, ist es von besonderer Wichtigkeit, die Jünglinge aufzuklären. Und vor allem gewisse Internetseiten sollten von den Eltern gesperrt und kontrolliert werden. Auch hierfür gibt es bereits Programme, die die Erziehungsberechtigten dabei unterstützen sollen.

Die Online Casinos übernehmen mehr oder weniger Verantwortung zum Schutz der Jugend. Beispielsweise kann bei seriösen Anbietern ausnahmslos, der Gewinn nur mit einem Identitätsnachweis ausgezahlt werden. Auch wenn bei der Registrierung eines Spielerprofiles das Geburtsdatum beliebig eingegeben werden kann, verlangen die Anbieter einige Dokumente des Kunden, sobald es um das Geld geht. Hier noch ein Beispiel zu einem seriösen Anbieter unter folgendem Link: www.onlineautomatenspiele.net/casino1/

Dennoch schaffen es Jugendliche mithilfe von anderen Leuten dem Spielen nachzugehen und der Honig wurde sozusagen geleckt. Sobald das Mindestalter erreicht, ist geht der Spaß dann richtig los und es wird auf das große Glück gesetzt.

Das Gesetz ist im Bereich online Casinos, online Sportwetten und andere Internetseiten bestimmt noch weit ausbaufähig, zum Schutz der neuen Generation. Das Glücksspiel sollte weiterhin ein Vergnügen für die Gesellschaft sein und vor allem ein seriöses Verhalten aufweisen. Wie bei vielen Dingen können das Vergnügen und der Spaß auch negative bedrohliche Seiten mit sich bringen. Es ist deshalb sehr gefragt, dass Angehörige und Freunde sofort reagieren, falls jemand in eine Spielsucht rutscht. Denn, ist man einmal dem Spiel verfallen, ist es sehr schwierig es wieder aufzugeben. Generell gilt, je früher diese Krankheit erkannt wird, desto besser kann man sie behandeln.

* Bildquelle: © terovesalainen – Fotolia.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.