Hypnose beim Zahnarzt


Hypnose gegen Zahnarztangst - apotheken-wissen.de

Hypnose gegen Angst vor dem Zahnarzt *

Ein Weg, um die Angst und Phobie vor dem Zahnarzt und einer zahnärztlichen Behandlung zu senken und um eine entspannte und angstfreie Behandlung anzugehen, kann der Einsatz einer Hypnose beim Zahnarzt sein. Immer mehr Patienten entscheiden sich für eine zahnärztliche Behandlung in Hypnose. Ob Angst vor zahnmedizinischen Eingriffen, Angst vor Spritzen, starker Würgereiz während der Behandlung, Zähneknirschen, Angst vor den Behandlungsgeräuschen bis hin zur Narkose- oder Medikamentenallergie: Medizinische Hypnose kann ein wirksames Mittel sein, um einen entspannten, angstfreien und schmerzarmen Zahnarztbesuch zu erleben. apotheken-wissen.de informiert in diesem Gesundheitsratgeber, was Hypnose ist und wie sie wirkt, wie sich Hypnosen für Kinder und Erwachsene unterscheiden, wo besonders die Hypnose beim Zahnarzt hilfreich ist und wo die besonderen Vorteile einer Hypnose bei einer zahnärztlichen Behandlung liegen.

Hintergrundinformation Hypnose

Das Wort Hypnose kommt aus dem griechischen und leitet sich sehr passen ab von Hypnos, dem griechischen Gott des Schlafes. Hypnose ist ein Verfahren zur Erlangung eines veränderten Bewusstseinszustands, den man auch eine hypnotische Trance nennt. Diese ist gekennzeichnet durch einen Zustand sehr tiefer Entspannung und durch die Empfänglichkeit für Suggestionen. Befindet man sich in einer solchen Trance, ist die gesamte Aufmerksamkeit auf eine bestimmt Sache gerichtet, so dass die restliche und momentane Umgebung ganz oder teilweise ausgeblendet wird. Gleiches kann man auch ohne Hypnose im Alltag erfahren und erleben, zum Beispiel beim Joggen, beim Lesen eines Buches, beim fernsehen oder wenn man sich auf eine schwierige Arbeit konzentrieren muss.

Wie eine Hypnose wirkt

Die natürliche Fähigkeit, sich selbst in eine Alltagshypnose zu versetzen, wird bei einer zahnmedizinischen Anwendung der Hypnose aufgenommen, gezielt verstärkt und gefördert. So wird es dem Patienten möglich, sich gedanklich aus der momentanen Behandlungssituation zu entfernen und sich auf angenehmere und ablenkende Vorstellungen und Erinnerungen zu konzentrieren. Es kommt zu einer völligen körperlichen Entspannung: die Atmung wird ruhiger, der Blutdruck sinkt, der Pulsschlag verlangsamt sich. In diesem Zustand können sogar zahnchirurgische Eingriffe durchgeführt werden, ohne dass der Patient davon etwas merkt.

Oft werden in der zahnärztlichen Hypnose spezielle Audio-CDs oder auch die eigene Lieblingsmusik des Patienten eingesetzt. Über Kopfhörer wird während der Behandlung Trancemusik oder mit Musik unterlegte Sprache eingespielt, damit der Patient sich optimal entspannen kann und die Behandlungsgeräusche übertönt werden. Solche CDs können zumeist auch von den Patienten selbst angewendet werden, um sich – bspw. bereits durch Übungen dieser Art zu Hause – bereits vor der Behandlung vorzubereiten und einige Selbsthypnose-Erfahrungen im Vorfeld zu sammeln.

Unterschiede zwischen Hypnose bei Kindern und Erwachsenen?

Etwa 80% der Erwachsenen sind gut, etwa 10% sogar sehr gut hypnotisierbar. Doch auch Kinder ab dem dritten Lebensjahr können von einer unter Hypnose stattfinden Behandlung profitieren. Die Kinderhypnose unterscheidet sich allerdings in einigen und sehr wesentlichen Aspekten von einer Hypnose für Erwachsene. Da besonders kleinere Mädchen und Jungen oft noch nicht über eine ausreichende und andauernde Konzentrationsfähigkeit verfügen, um sich auf Entspannung, Versenkung oder innere Ruhe zu besinnen, sind ausschließlich anschaulichere Formen einer hypnotischen Induktion notwendig: Die Kinder werden mit Spielzeug, Puppen, Zaubertricks oder Späßen fasziniert und anschließend mit Geschichten, Märchen oder Fabeln in Trance geführt. So wird vor allen den kleinen Patienten auf spielerische Art und Weise die Furcht vor dem Zahnarztbesuch und einer zahnärztlichen Behandlung genommen.

Hypnose beim Zahnarzt: hierbei hilft sie

In der Zahnmedizin und bei zahnärztlichen Behandlungen ist Hypnose bei fast allen Indikationen und Maßnahmen hilfreich. Gerade längere Behandlungen und Eingriffe wie beispielsweise das Beschleifen für Kronen oder die Vorbereitungen für Implantate können in Trance sehr entspannt erlebt und überstanden werden. Darüber hinaus hat sich die Anwendung einer Hypnose besonders in den nachfolgend genannten Fällen besonders bewährt:

  • Angst und Phobie vor zahnmedizinischen Eingriffen (Iatrophobie)
  • Angst vor Spritzen (Trypanophobie)
  • Ohnmachtsneigung bei der Zahnbehandlung
  • Akute und chronische Zahnschmerzen
  • Langzeitbehandlungen
  • Übermäßiger Würgereiz bei der Zahnbehandlung
  • Zähneknirschen (Bruximus)
  • Prothesenunverträglichkeit
  • Verspannungen im Gesichts- und Mundbereich
  • Tinnitus (Ohrgeräusche) in Kombination mit einer zahnmedizinischen Diagnose
  • Kopfschmerzen in Kombination mit einer zahnmedizinischen Diagnose
  • Daumenlutschen
  • Hautirritationen im Lippen- und Mundbereich
  • Lippenherpes
  • Medikamentenallergien / Medikamentenunverträglichkeiten
  • Narkoseunverträglichkeiten und erhöhtes Narkoserisiko

Übersicht: die Vorteile einer zahnmedizinischen Hypnose

Die nachfolgende Übersicht fasst noch einmal zusammen, welche besonderen Vorteile eine nach eine Hypnose stattfindende zahnmedizinische Behandlung haben kann:

  • Angenehmes Erleben während der Behandlung und ruhiger Verlauf der Behandlung
  • Weniger Stress für den Patienten
  • Weniger Stress für den Zahnarzt und die Behandler
  • Wirksame Schmerzkontrolle
  • Weniger Schwellungen
  • Geringere oder keine Nachblutungen
  • Weniger Nachbeschwerden
  • Bessere und schnellere Wundheilung

Linktipps

Adressen von Zahnärztinnen und Zahnärzten, die eine anerkannte und zertifizierte Hypnoseausbildung abgeschlossen haben, finden sich auf der Webseite der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose e.V.

Weiterführende Links auf apotheken-wissen.de:

* Bildquelle: Bernd Kasper  / pixelio.de

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.