CBD – Das Wundermittel aus der Natur


CBD Öl aus Cannabis - apotheken-wissen.de

CBD Öl: ist das Cannabis-Öl ein natürliches Wundermittel? *

Kennst Du das neue Wundermittel aus der Natur? Manchmal stößt die Schulmedizin an ihre Grenzen, deshalb gibt es ein neues Heilmittel, welches sich positiv gegen hartnäckigen Schmerzen auswirken kann. Das CBD Öl mit heilender Funktion ist mittlerweile vielfach erprobt. Gerade in der Krebsforschung kann so der Schmerz der Chemotherapie bekämpft werden.

Doch das Cannabis-Öl kann noch mehr.

CBD Öl wirkt positiv gegen Schmerzen

Diverse Studien haben es belegt. Das heilende Öl kann sehr schmerzlindernde Effekte an den Tag legen. Bei folgenden Krankheiten wirkt die heilende Kraft von dem Öl aus der Heilpflanze:

Diabetes, Angstzuständen, Depressionen, Fibromyalgie, Arthritis, Epilepsie, chronische Darmentzündung, Schwellung, Migräne, Meningitis, Parkinson, Psoriasis, Schizophrenie, Sklerose, geschwächtes Immunsystem und vieles mehr.

Fakten über das Öl aus der Pflanze

Das homöopathische Schmerzmittel wirkt keine Wunder, kann jedoch als Pflanzenstoff viele Beschwerden lindern. CBD wirkt gegen Schmerzen, was mehrfach belegt ist.

Viele Studien haben einen Zusammenhang bei der regelmäßigen Einnahme von dem heilenden Öl und der Reduzierung von vielen Schmerzen gefunden. Was ist das Öl aus der Heilpflanze genau? CBD ist ein Cannabinoid. Es wird aus der Cannabispflanze extrahiert. Im Gegensatz zu THC- Cannabinoiden weist man CBD keine euphorisierende, berauschende Wirkung nach. THC gilt hingegen als berauschende Droge, die high macht.

Das Öl aus der Cannabispflanze hingegen wirkt entzündungshemmend. Es hilft bei der Muskelentspannung und wirkt gegen Stress. Stress ist der überwiegend negative Einflussfaktor unserer Gesellschaft des 21. Jahrhunderts. Die heilende Kraft der Pflanze wirkt hierbei positiv entgegen und befreit von chronische Schmerzen aller Art.

Natürliches Heilmittel der Cannabis

Cannabis-Öl wird als homöopathisches Schmerzmittel nicht nur in der Naturmedizin eingesetzt. Das heilende Öl kann von unserem Körper sehr gut aufgenommen werden. Es wird aus der Cannabispflanze gewonnen. Mittlerweile ist das heilende Öl in vielen Ländern legalisiert worden. Auch in Deutschland kann es gerade in der Krebsmedizin von Ärzten verschrieben werden. Das Öl kann massiv Schmerzen bekämpfen, wo die Schulmedizin längst schon versagt. Gerade chronischen Schmerzen, kann mit diesen Kräften der Natur der Kampf angesagt werden.

Wir stellen Ihnen mehrere Arten von chronischen Krankheiten vor. Hier wird das Heilmittel längst mit großen Erfolgen eingesetzt. Sind wir mit unserer Forschung hier schon am Ende angelangt? Wir sind uns sicher: CBD Öl kann noch viel mehr.
Hier unsere Beispiele, wie das Cannabis-Öl längst erfolgreich eingesetzt wird.

A) Das Öl aus der Heilpflanze und der Krebs

Krebs ist eine hartnäckige Krankheit, die viele Menschen auf der ganzen Welt betrifft. Die Krebsfälle haben weltweit stark zugenommen. Die Chemotherapie weist oft sehr starke Nebenwirkungen auf.

Medizinisches Cannabis kann chronische Schmerzen lindern. Nerven- oder Muskelschmerzen können oft mit Medikamenten der Schulmedizin nicht mehr bekämpft werden. Die medizinische Heilpflanze kann die harten Nebenwirkungen bei der Chemotherapie bekämpfen. Diverse medizinische Studien konnten belegen, dass die heilende Wirkung der Pflanze fast keine Nebenwirkungen zeigt. Sie kann den Schmerz jedoch erheblich reduzieren.

Natürlich sollte dieses pflanzliche Medikament nur mit Sinn und Verstand angewendet werden. Es gibt Nebenwirkungen von Cannabis. Diese machen sich in Form von Müdigkeit, Stimmungsschwankungen und Halluzinationen bemerkbar. Sie erleiden starke Schmerzen und vertragen Morphin nicht? Hier kann medizinisches Cannabis als Alternative wahre Wunder bewirken.

B) Die heilende Wirkung gegen Diabetes und andere Erkrankungen

Das heilende Öl wirkt schmerzlindernd und gegen Entzündungen. Die Heilpflanze wird immer bekannter. Das natürliche Heilmittel kann gegen viele Erkrankungen wirksam eingesetzt werden.

Mehrere Studien haben den positiven Effekt der heilenden Pflanze bei Diabetikern bewiesen. Der promovierte Mediziner Dr. Allan Franken durfte viele gute Erfahrungen mit der Heilpflanze sammeln. Sie half zahlreichen Diabetes-Patienten. Entzündungen und Gelenkschmerzen konnten dadurch stark gelindert werden.

Immer mehr Menschen sind am medizinischen Cannabis interessiert. Wenn die Schulmedizin versagt oder starke Nebenwirkungen mit sich bringt, kann die Naturmedizin heilen. Natürliche Heilmittel können Schmerzen lindern und Krankheiten den Kampf ansagen. Medizinische Cannabis-Behandlungen sind zum Beispiel bei Sklerose nicht ohne weiteres verfügbar. Dennoch ist die Forschung von natürlichen Heilmitteln auf einem guten Weg.

Die Heilpflanze besteht aus ca. 60 Cannabinoiden. Je nach Pflanze kann diese Anzahl variieren.

Fazit

Cannabis als natürliches Heilmittel weist wenig Nebenwirkungen auf. Natürliche Heilpflanzen liegen voll im Trend des 21. Jahrhunderts.

* Bildquelle: © Elroi – Fotolia.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.