Neues vom Hanf


Cannabis Blätter - apotheken-wissen.de

Cannabis legalisiert als Medizinalhanf, Hanföl, CBD-Öl … *

Seit über einem Jahr ist Cannabis nun in Deutschland wieder auf Rezept erhältlich. In Kanada wurde gerade erst Cannabis vom Parlament legalisiert. Ein großer Schritt für das Land. Doch weltweit führt sich dieser Trend fort. Immer öfter wird über die Legalisierung gestritten und diskutiert und der Ruf nach freiem Cannabis wird immer größer. Seit dem 1. Juli 2017 ist Cannabis in Vermont legalisiert. Es ist also der neunte US-Bundesstaat, der „pot“ freizugänglich macht. Weitere Staaten werden folgen, nicht nur in den USA. Ein Grund dafür sind wohl auch die neuesten medizinischen Erkenntnisse, die durch intensive Forschungsarbeit gewonnen wurden.

Die Vielfalt der Hanfprodukte

Besonders die große Varietät an Hanfsorten und Produkten, lassen die Zustimmungswerte für die markante Pflanze steigen. Und längst nicht jedes Hanfprodukt ist illegal. So sind Hanföl und CBD Öl frei verkäuflich und sind dennoch wertvolle Produkte. Legal ist jedes Hanfprodukt, solange es nicht den psychoaktiven Stoff THC enthält. Der ist in den meisten Hanfprodukten aber gar nicht erst enthalten oder nur in Spuren vorhanden ist. Im Fokus der Medizin steht momentan besonders das CBD, ausgeschrieben Cannabidiol. Dieses soll ähnlich wie THC, bei verschiedenen Erkrankungsbildern wirksam sein. Ausgiebige Studien dazu laufen noch. Auf cbd360.de gibt es fundierte Informationen zum Wirkstoff sowie zur Einnahme und zu Bezugsquellen.

CBD – ein Wundermittel?

In vielen Artikeln werden die Wirkungsweisen des CBD erläutert und bewertet. Oft geschieht das im Kontext von Krebsbehandlungen und Schmerztherapien. Doch die Medizin hat weitere Wirkungsweisen des CBD entdeckt, die so wohl kaum jemand erwartet hätte. So ist CBD ein natürliches Mittel gegen Übergewicht. Das liegt der Wirkungsweise des CBD zugrunde, bei der die Ghrelin-Rezeptoren blockiert werden. Der Appetit wird gehemmt und das Abnehmen erleichtert. CBD Öl ist dabei meist das Mittel der Wahl, denn die Einnahme ist hier sehr einfach und Nebenwirkungen sind nicht bekannt. CBD Öl Erfahrungsberichte sind eine Möglichkeit, sich über die Wirkung zu informieren.

Neben der inneren Gesundheit scheint CBD auch für die Haut gut zu sein. Die Kosmetikbranche hat das CBD für sich entdeckt. Auf dem Markt erscheinen immer häufiger Produkte mit Hanföl und CBD als Wirkstoff. Das CBD wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd und kann so bei Hauterkrankungen und Verbrennungen angewendet werden. Darüber hinaus wird dem CBD eine feuchtigkeitsspendende Wirkung zugesagt, wodurch CBD Cremes auch als Faltencremes und Hautstraffer beworben werden. Auch wenn vieles noch nicht ausreichend untersucht ist, so sind CBD-haltige Cremes sicherlich eine Alternative zu herkömmlichen Cremes mit Parabenen, Zusatzstoffen und Alkoholen.

Legalisieren oder nicht?

Die Debatte ist nicht nur im Bundestag sehr hitzig, sondern auch in Schulklassen, im Freundeskreis und in vielen anderen Gruppen. Zum Thema Cannabis, kann im Allgemeinen gesagt werden, dass die Einen es gut finden und die anderen schlecht. Sollte Cannabis legalisiert werden oder besser doch nicht? Hier kann es ratsam sein, sich Expertenmeinungen anzuhören. Hier hört man heraus, dass gegen die medizinische Nutzung von Cannabis nichts auszusetzen ist, doch eine generelle Legalisierung steht für die Experten nicht im Raum. Begründet wird dies mit der fehlenden Sinnhaftigkeit dieses Vorhabens. Für gesunde Patienten hat das Rauchen von Marihuana kaum einen Nutzen und kann im Gegenteil sogar mehr Schaden anrichten. Eine besondere Gefahr besteht im Zusammenhang mit Kindern.

Durch die Legalisierung sei besonders diese Personengruppe stark gefährdet. Denn der psychoaktive Stoff THC löst bei Erwachsenen nur einen Rausch aus, bei Kindern kann er aber die geistige Entwicklung stark beeinträchtigen. Eine Legalisierung würde es vielen Jugendlichen nur noch einfacher machen, an Cannabis zu kommen. Vielmehr schlagen viele Experten eine Entkriminalisierung vor, die den Besitz und Konsum von Kleinstmengen erlaubt. Lediglich bei unter 18-Jährigen sehen die Fachleute eine Beschlagnahmung vor. Cannabis als Medizin zu nutzen, das befürworten viele Befragten. Denn die schmerzlindernde und beruhigende Wirkung der unscheinbaren Pflanze steht außer Frage. Vielen Krebspatienten hat das grüne Gold schon ein angenehmeres Leben bereitet.

* Bildquelle: 7raysmarketing / pixabay.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.