Blutdruck richtig messen


Blutdruck richtig messen mit dem passenden Messgerät

Blutdruck selber richtig messen *

Die korrekten Blutdruckwerte und ihre Entwicklung sind gerade bei Risikopatienten wie zum Beispiel bei Hypertonikern sehr wichtig. Um die Werte regelmäßig zu prüfen, sollte man wissen, dass man den Blutdruck selber regelmäßig messen sollte. Vor allem aber ist es wichtig zu wissen, wie man den Blutdruck richtig messen kann, um keine irreführenden Werte zu erhalten. Was man beachten muss und welche Fehler man beim Blutdruck messen vermeiden sollte, erfahren Sie hier.

Den Blutdruck selber messen?

Ja, man kann und sollte den Blutdruck selber messen. Denn – auch wenn es sich unwahrscheinlich anhört: die selbstgemessenen Werte sind aussagekräftiger als die Werte, die beim Arzt oder in der Apotheke gemessen werden. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: zum einen können die Werte öfter bestimmt werden und somit ergibt sich eine intensivere Kontrolle. Zum anderen sind die Werte, die in der „normalen“ Umgebung wie zu Hause oder am Arbeitsplatz näher an der Realität als die in den kurzen, oftmals hektischen Situationen bspw. beim Arztbesuch gemessenen Werte. Wichtig dabei ist aber, dass man die Selbstmessungen richtig durchführt. Zwar sind die  Selbstmessgeräte vielfach recht einfach zu bedienen, sie müssen aber auch richtig verwendet werden.

Den Blutdruck richtig messen

Um den Blutdruck selber und dabei richtig zu messen sind einige Punkte zu beachten, die jedoch nicht schwer zu lernen und umzusetzen sind. Wichtiger erscheint dabei, das richtige Blutdruckmessgerät zu nutzen. Bei bereits erkannten Herzrhythmusstörungen muss ein spezielles und dafür geeignetes Messgerät genutzt werden. Bei der Überwachung und der Dokumentation einer „normalen“ Hypertonie gibt es Blutdruckselbstmessgeräte, die den Blutdruck am Oberarm oder am Handgelenk messen. Obwohl alle in Deutschland angebotenen Selbstmessgeräte geeicht sein müssen, können sie unterschiedliche Messwerte ermitteln. Deshalb empfiehlt sich bereits beim Kauf eines Blutdruckmessgeräts eine gute Beratung und ein entsprechender Vergleich nicht nur in der Handhabung der verschiedenen Geräte. Achten sollte man auf Empfehlungen, Überprüfungen und/oder Prüfsiegel (bspw. der Deutschen Hochdruckliga). Darüber hinaus sollte ein Gerät direkt nach dem Erwerb mit einer manuellen, fachmännischen Blutdruckmessung verglichen werden und auch wiederkehrende Vergleiche mit manuellen Messungen beim Arzt oder Apotheker sollte man regelmäßig unternehmen.

Die wichtigsten Tipps zum richtigen Blutdruck messen

apotheken-wissen.de hat die wichtigsten Tipps, den Blutdruck selber richtig zu messen, hier nachfolgend einmal zusammengestellt.

Bei Auswahl und Kauf zu beachten:

  • Achten Sie beim Kauf eines Blutdruckmessgeräts auf aussagekräftige Prüfsiegel.
  • Wenn möglich, lassen Sie sich die Anwendung des Blutdruckmessgerätes vorführen und probieren Sie sie selber unter fachmännischer Aufsicht aus.
  • Eine der häufigsten Fehlerquellen, die Sie beim Kauf ausschließen sollten: wichtig ist, dass die Manschette richtig passt und richtig angesetzt wird.
  • Lassen Sie das Blutdruckmessgerät nach dem Kauf mit einer manuellen Messung vergleichen.

Beim Blutdruckmessen zu beachten:

  • Sie sollten mindestens einmal täglich Ihren Blutdruck messen.
  • Bevor sie den Blutdruck messen, sollten Sie fünf Minuten entspannt haben.
  • Messen Sie den Blutdruck in entspannter Umgebung. Den Blutdruck nicht im Liegen messen, sondern in einer entspannten Sitzposition. Die Beine sind dabei nicht übereinander geschlagen, sondern stehen locker nebeneinander.
  • Der Blutdruck in den beiden Armen ist unterschiedlich. Ihr Arzt oder Apotheker kann zuvor gemessen haben, welcher Arm den höheren Blutdruck hat. Messen Sie den Blutdruck an diesem Arm.
  • Blutdruckmessung am Arm:
    • Der Messpunkt am Arm sollte sich in Herzhöhe befinden.
  • Blutdruckmessung am Handgelenk:
    • Die Blutdruckmessung am Handgelenk erscheint einfacher, ist aber fehleranfälliger. Vor allem durch eine unterschiedliche oder falsche Armhaltung. Vor allem bei Handgelenk-Blutdruckmessgeräten deshalb auf die Angaben des Herstellers achten.
  • Sie sollten ca. 2 Minuten nach der ersten Messung eine zweite Blutdruckmessung unternehmen. Dieser Wert liegt meistens unter dem der ersten Messung und dieser Wert sollte notiert werden.

Dokumentation und Überprüfung der Ergebnisse: 

  • Die selbst gemessenen Blutdruckwerte sollten nicht über 135 mm Hg bzw. nicht über 85 mm Hg liegen.
  • Notieren Sie Datum, Uhrzeit, eventuelle Besonderheiten und natürlich die gemessenen Blutdruckwerte
  • Beobachten und vergleichen Sie die Zahlenreihe der Messungen.
  • Beim Arzt oder Apotheker sollten sie regelmäßig auch manuelle Messungen vornehmen lassen und diese mit den eigenen Werten vergleichen. Dies dient der Überprüfung der weiterhin richtigen Werte  Ihres Messgeräts.
  • Und wie immer gilt: bei Auffälligkeiten konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Blutdruckmessgeräte online kaufen

* Bildquelle: Dieter Schütz  / pixelio.de

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.