Matrix Regeneration


Basisentgiftung durch eine Matrix Reneration - apotheken-wissen.de

Eine Basisentgiftung durch eine Matrix Regeneration legt wichtige Grundlagen *

Die Matrix Regeneration oder Matrix-Regenerations-Therapie (MRT) ist eine besondere Therapieform. Sie entstand vor dem Hintergrund und aus der Notwendigkeit heraus, mit den Umweltbelastungen unserer Zeit besser fertig zu werden. Die Hauptarbeit einer naturheilkundlichen Praxis und Therapie besteht meist darin, zu entgiften, Blockaden zu lösen, Regulationsvorgänge wieder zu ordnen und in Gang zu setzen, das Immunsystem zu stärken und Regenerationsvorgänge zu induzieren. Denn: ohne eine vorherige und gründliche Basisentgiftung kann der Organismus nicht nachhaltig genug auf natürliche Therapieformen reagieren, die im Gegensatz zur Schulmedizin nicht unterdrückend, sondern anregend auf die Selbstheilungskräfte wirken sollen.

Anwendungsgebiete für eine Matrix Regeneration

Die Matrix Regeneration dient der Entgiftung des Körpers und ist somit eine grundlegende Therapie, die Blockaden löst, regulative Vorgänge im Körper wieder ordnet und startet, das Immunsystem stärkt und für eine nachhaltige Regeneration sorgt. Weiterführende oder spezifischere Therapien können darauf dann aufsetzen und sind von daher deutlich effektiver und nachhaltiger.

Die Therapie der Matrix Regeneration erfolgt üblicher Weise einmal pro Woche und erfolgt bei allen chronischen Erkrankungen als Basistherapie. Dazu gehören alle chronisch degenerativen Leiden wie Rheuma und Arthrosen, Asthma bronchiale, chronische Organerkrankungen, sämtliche Allergien, Bindegewebsschwäche und als Begleittherapie bei Krebserkrankungen. Es lassen sich aber auch akute Krankheiten wie Hexenschuss und andere Schmerzzustände mit der Matrix Regeneration erfolgreich behandeln.

Baustein 1 der Matrix Regeneration: mechanische Saugmassage


Bei der Matrix Regeneration wird in diesem ersten Baustein auf alte und bewährte Verfahren wie das Schröpfen zurückgegriffen. In seiner modernen Form auch als petechiale Saugmassage bekannt. Durch den Unterdruck werden über den Therapiekopf Schlacken und Gewebsgifte an die Oberfläche gezogen, die dann über das Lymphsystem abtransportiert werden. Bei vorgeschädigtem Gewebe kann es dabei zu kleinen Blutergüssen kommen, die ein Zeichen für eine erhöhte Brüchigkeit der Kapilaren sind. Die auftretenden Streifen mit manchmal intensiven Rötungen der Haut können anfangs einige Tage sichtbar sein. Im Laufe mehrerer Behandlungen und fortschreitender Regeneration des Gewebes, was sich auch an einer deutlichen Straffung des Gewebes erkennen lässt, verschwinden diese dann schon nach einigen Minuten. Auch die Schmerzempfindung lässt immer mehr nach. Die Saugstärke kann aber jederzeit reguliert werden, was am Anfang besonders bei empfindlicher Haut wichtig und schonend ist.

Die Wirkung der Matrix Regeneration beruht jedoch nicht nur auf dieser mechanischen Gewebsreinigung, sondern in besonderer Weise auf zwei weiteren, energetischen Komponenten:

Baustein 2 der Matrix Regeneration: energetische Bioresonanz-Therapie

Die in der mechanischen Saugmassage angesaugten Gifte und Schlacken können auch als elektromagnetische Informationen mit einem krankhaften Schwingungsmuster verstanden werden. Diese Frequenzen werden nun in ein Bisoresonanz-Therapiegerät geleitet, das mit dem sogenannten Subtraktions-Lösch-Verfahren (SL-Pinzip) arbeitet. Damit können die zugrundeliegenden Störfelder des Organismus neutralisiert werden, was zu einer erheblichen Entlastung des Immunsystems führt. Als sichtbare Folge dessen lösen sich krankheitsbedingte Muskelverspannungen sofort durch die Behandlung. Und: obwohl die Therapie in erster Linie am Rücken durchgeführt wird, werden über die Nerven-Reflexbögen alle inneren Organe erreicht, wodurch eine große Tiefenwirkung erzielt wird.

Baustein 3 der Matrix Regeneration: energetische Gleichstrombehandlung

Der dritte Baustein ist eine Gleichstrombehandlung mit schwacher Stärke, die krankhaftes Gewebe umpolt. Dadurch wird, je nach Einstellung des Geräts, die Regeneration angeregt oder Entzündungen gedämpft.

Ergebnisse einer Matrix Regeneration

Die oben beschriebenen drei Teilbereiche wirken synergetisch und verstärken sich gegenseitig in der Wirkung. Die Effekte, die mit der Matrix Regenerations-Therapie erzielt werden, gehen jedoch über die oben beschriebenen Wirkungen noch weit hinaus. Jede Behandlung stellt für das Immunsystem einen starken Reiz dar, der zu erhöhter Abwehrbereitschaft führt. Aber auch die Blutbildung – durch den Zellverfall – und das Lymphsystem werden intensiv angeregt. Chronische Fehlhaltungen der Wirbelsäule, die auf Verspannungen beruhen, und Blockaden, die den Energiefluss im Körper behindern, können aufgehoben werden, und die Stressüberlastung des zentralen hormonellen Steuersystems im Gehirn verschwindet. Damit ist mit nur einem Arbeitsgang eine umfassende, ganzkörperorientierte Behandlung erfolgt.

Weitere Informationen rund um die Matrix Regeneration

Nach der Behandlung sollte nach Möglichkeit etwas geruht werden, zumindest sollten anstrengenden Tätigkeiten und/oder starke Reize vermieden werden. Sehr wichtig ist, mineralarmes Wasser zu trinken, unterstützend wirkt sich eine Trinkkur aus. Alkohol muss vermieden werden. Last but not least: die fettlöslichen Gifte wird der Körper via Leber und Galle über den Darm ausscheiden. Deshalb ist auf eine gute Verdauung zu achten. Eventuell kann mit Ballaststoffen wie Leinsamen nachgeholfen werden, auch Darmspülungen können hier nützlich und hilfreich sein.

apotheken-wissen.de zeigt hier in einem weiteren Bericht, wie man auch mit kleineren, alltäglich möglichen Dingen sein Immunsystem stärken kann.

Literatur zum Thema Immunsystem online bestellen

Bildquelle:
*: Immunsystem: Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.