Video: Braunes Fett im Körper – macht es schlank?


apotheken-wissen.de: Abnehmen durch Braunes Fett?

Video-Interview der Deutschen Welle: Abnehmen durch Braunes Fett? *

Das plurivakuoläre Fettgewebe – auch das braune Fett genannt – ist eine spezielle Form des Fettgewebes. Denn es kann überschüssige Kalorien nicht nur aufnehmen, sondern es verbrennt sie zu Energie / Wärme. Ist der körpereigene Anteil an braunem Fett also hoch, ist der Kalorien- und Energiedurchsatz im Körper entsprechend höher als bei niedrigerem Anteil an braunem Fettgewebe – man schätzt zwischen 100 und 200 Kilokalorien pro Tag oder 8 kg Körpergewicht auf ein Jahr gerechnet. Die Analyse des braunen Fettgewebes und seiner besonderen Eigenschaften und Funktionen sollen zu Erkenntnissen führen, die neue Wege nicht nur gegen die Adipositas / Fettleibigkeit eröffnen, sondern auch gegen Diabetes mellitus Typ 2, koronare Herzkrankheiten, Bluthochdruck und veränderte Blutfettwerte.

Braunes Fett und weißes Fett im menschlichen Körper


Manche Menschen besitzen nur wenig oder gar kein braunes Fett. Säuglinge hingegen besitzen aktives braunes Fettgewebe, was den Schluss nahe legt, das es im Laufe der Zeit abnimmt oder ganz verloren geht. In Sachen Übergewicht kann also eine wichtige Ursache liegen – ebenso in Sachen der Reduzierung von Übergewicht, in dem das braune Fett aktiviert wird. Anderes als bei weißem Fettgewebe, das Energie speichert, verbraucht das braune Fettgewebe Energie, indem es sie in Wärme umwandelt.

Hier also ergeben sich Möglichkeiten, Übergewicht und Fettleibigkeit zu verringern – ebenso wie neue Wege der Bekämpfung anderer Krankheiten in Angriff zu nehmen (Diabetes mellitus Typ 2, koronare Herzkrankheiten, Bluthochdruck und veränderte Blutfettwerte) und neue Therapieformen zu entwickeln. Schon eine Aktivierung, Regeneration oder der Wiederaufbau von kleinen Mengen an braunem Fettgewebe kann den Abbau des weißen Fetts durch den erhöhten Energieverbrauch deutlich steigern.

Schlanke Menschen haben relativ mehr braunes Fettgewebe

Über die Ernährung, mit Medikamenten, Hormonen oder gar durch Transplantation wird also erforscht, wie das braune Fettgewebe aktiviert, vermehrt und/oder dessen Energie- / Wärmeproduktion verstärkt werden kann. 50 Gramm mehr braunes Fettgewebe, wird geschätzt, würden den Energieverbrauch eines Erwachsenen um bis zu 20 Prozent zu steigern.

Interview zum Thema Braunes Fett / Wunderwaffe gegen Übergewicht und Co.?

Ein Video der Deutschen Welle: Prof. Susanne Klaus vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung zur erhofften Ideallösung, die Kilos ohne großen Aufwand und nahezu natürlich purzeln zu lassen: das gute braune Fett wird aktiv und kämpft gegen das böse weiße Fett an.

Buchtipps zum Thema Übergewicht

* Quelle: Interview der Deutschen Welle, Projekt Zukunft, mit Prof. Susanne Klaus.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.