Mit dem E-Bike zu mehr Bewegung?


E-Bike, Mountain-Bike

E-Bikes: Mehr Bewegung trotz Elektromotor? *

Mit dem Rad zu fahren ist eine simple und vor allem effektive Möglichkeit, um mehr Bewegung in den eigenen Alltag zu bringen. Das Problem dabei ist, dass man dafür schon ein gewisses Maß an grundlegender Fitness mitbringen muss. Wenn man also zum Beispiel mit dem Rad zur Arbeit fahren möchte, der Weg dorthin aber über enorm viele Steigungen verfügt, schreckt das ab. Schließlich möchte man nicht völlig erschöpft und verschwitzt auf der Arbeit eintreffen. Allerdings gibt es eine Lösung für dieses Problem: E-Bikes. Aber wie genau können die Fahrräder mit Elektromotor für mehr Bewegung im Alltag sorgen?

Was hat es mit E-Bikes überhaupt auf sich?

Dass Bewegung wichtig ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. So wirkt sich Bewegung unter anderem positiv auf das Immunsystem und die allgemeine Gesundheit aus. Aber wie unterstützt das nun ein E-Bike? Ein E-Bike unterstützt den Fahrer in der Regel bei Geschwindigkeiten von bis zu 25 Stundenkilometern. Dabei muss man allerdings bedenken, dass das E-Bike nicht von allein fährt. Man muss sich nach wie vor ein wenig anstrengen, um voranzukommen. Allerdings ist der Motor insbesondere beim Befahren von steilen Bergen eine deutliche Erleichterung.

Machen E-Bikes wirklich fitter?

Es gibt Studien, die klar beweisen, dass ein E-Bike durchaus einen nennenswerten Trainingseffekt erzielen kann. Das ist vor allem dann der Fall, wenn man sonst nicht wirklich viel trainiert. Für solche „untrainierten“ Menschen kann das Fahren mit dem E-Bike eine vollwertige Trainingseinheit darstellen. Allerdings spielt dabei auch der Umfang eine Rolle. In einer Studie beispielsweise waren die Teilnehmer mindestens drei Mal pro Woche für je 40 Minuten mit E-Bikes und E-Pedelecs unterwegs. Wer einmal pro Woche für fünf Minuten fährt, braucht also nicht auf einen großartigen Effekt zu hoffen.

E-Bikes sorgen für mehr Motivation

E-Bikes wirken sich gut auf die Gesundheit aus. Gerade für Menschen, die sich nicht mehr in der besten körperlichen Verfassung befinden, ist das Ziel von Fitness und Gesundheit dadurch greifbar. Genau dadurch wird die Motivation in einem nicht zu unterschätzenden Maße erhöht, was wiederum dafür sorgt, dass das E-Bike mehr genutzt wird, was im Endeffekt in einer erhöhten körperlichen Fitness resultiert. Durch die erhöhte Motivation nutzt man das E-Bike nämlich unter Umständen auch vermehrt für kleinere Strecken im Alltag, die sich dann letztendlich summieren.

Was sollte man beim Training mit dem E-Bike beachten?

Damit man mit dem E-Bike auch einen wirklichen Effekt erzielen kann, muss man auf ein paar Aspekte achten. So sollte man zum Beispiel aufpassen, dass man nicht mit zu viel Unterstützung fährt. Den zusätzlichen Support durch den Elektromotor sollte man nur dann nutzen, wenn man aus eigener Kraft nicht mehr vorankommt – zum Beispiel bei extremen Steigungen. Hier ist es wichtig, dass man sich selbst gut einschätzen kann, um darüber urteilen zu können, wann man die „Hilfe“ des Rads in Anspruch nimmt.

Fazit

Ein E-Bike ist eine hervorragende Möglichkeit, damit man ohne viel Aufwand mehr Bewegung in den eigenen Alltag bringen kann. Schließlich fährt man mehr mit dem E-Bike, wenn man weiß, dass man sich bei Bedarf auf den Elektromotor verlassen kann. Das ist insbesondere dann eine gute Idee, wenn das Fahren mit einem „normalen“ Fahrrad beispielsweise bei Steigungen zu anstrengend wäre.

* Bildquelle: Jürgen Polle / pixabay.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.