Warum Weizenkeimöl gesund ist und schön macht


Gesundes Weizenkeimöl - apotheken-wissen.de

Gesundes Weizenkeimöl: von innen und außen *

Wie der Name Weizenkeimöl bereits verrät, wird das Öl aus den Keimen des Weizenkerns gewonnen. Weizenkeimöl besteht also aus Keimlingen, welche sich in Weizen befinden. Da das Öl zahlreiche Nährstoffe enthält, welche gesundheitsfördernd sind, wird dem Weizenkeimöl eine positive Wirkung auf die Gesundheit nachgesagt. Darüber hinaus findet das wirkungsvolle Öl Zugang in die Kosmetik. Besonders die ungesättigten Fettsäuren und die Vitamine zeichnen das Weizenkeimöl aus und halten den menschlichen Körper gesund.

Weizenkeimöl in der Verwendung

Das wertvolle Öl, welches aus Weizenkernen hergestellt wird, eignet sich besonders gut, um Speisen zu verfeinern. Bisher ist die heilende Wirkung des Weizenkeimöls noch nicht weit verbreitet. Jedoch ist die positive Wirkung auf die Gesundheit durchaus einen Artikel wert. Um sicher zu gehen, dass das wohltuende Öl qualitativ hochwertig ist, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass die Weizenkerne biologische angebaut wurden und in der Herstellung auf chemische Stoffe verzichtet wurde. Weitere Informationen dazu finden Sie auf weizenkeim-oel.de.

Wirkungen Weizenkeimöl

Da die Keimlinge reich an Inhaltsstoffen sind, tragen sie einen wesentlichen Beitrag dazu bei, die Gesundheit zu erhalten. Vor allem die ungesättigten Fettsäuren spielen dabei eine Rolle. Sie dienen dem Aufbau und Erhalt von Körperzellen und beeinflussen den Stoffwechsel positiv. Darüber hinaus ist auch ein hoher Bestandteil an Vitamin E in Weizenkeimöl enthalten. Diese Vitamine wirken antioxidativ und stoppen daher den Prozess der Hautalterung. Insgesamt finden sich 200 bis 300 mg des Vitamin E in 100 ml Öl. Somit wird der Bedarf an Vitamin E des menschlichen Körpers durch die Einnahme von Weizenkeimöl gedeckt.

Weizenkeimöl in der Ernährung

Weizenkeimöl eignet sich, um Speisen den letzten Schliff zu verleihen. Das wirkungsvolle Öl ist somit also nicht nur gesund, sondern schmeckt auch noch gut. Vor allem in Kombination von Reis- und Nudelgerichten oder Kartoffeln kann das Öl den Geschmacksnerven eine Wohltat liefern. Da sich das Öl, welches aus den Keimlingen des Weizenkerns gewonnen wird, durch seinen getreideartigen Geschmack kennzeichnet, verleiht es vor allem Hülsenfrüchte und Salaten einen einzigartigen Geschmack.

Jedoch sollten Sie beim Zubereiten von Speisen mit Weizenkeimöl darauf achten, dass das wirkungsvolle Öl nicht erhitzt werden darf. Andernfalls gehen die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe des Weizenkeimöls verloren. Somit verliert das Öl auch seine Wirkung auf die Gesundheit.

Weiterhin ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass Sie das wohltuende Öl richtig lagern. Das Weizenkeimöl sollte gut verschlossen, kühl und dunkel gelagert werden. Somit vermeiden Sie nicht nur, dass das Öl an Inhaltsstoffen verliert, sondern können das Weizenkeimöl auch bis zu einem halben Jahr aufbewahren. Darüber hinaus sollten Sie die Flasche Weizenkeimöl nach Anbruch innerhalb von zwei Monaten verbrauchen.

Weizenkeimöl in der Kosmetikindustrie

Nicht nur der menschliche Körper profitiert durch die Einnahme des Weizenkeimöls hinsichtlich des Erhalts der Gesundheit, sondern auch die Kosmetikbranche nutzt das wertvolle Öl in seinen Produkten. Das Weizenkeimöl bietet also auch der eigenen Haut eine einzigartige Wohltat. Ihre Haut wird sich durch die Pflege mit dem wirkungsvollen Öl bedanken. Vor allem der hohe Vitamingehalt des Weizenkeimöls bietet Ihrer Haut einen Energieschub. Vor allem das Vitamin E fördert die Zirkulation des Blutes. Demnach können die Zellen der Haut erneuert werden und einer Alterung der Haut wird entgegen gewirkt.

Weizenkeimöl lässt sich somit oral aufnehmen, eignet sich aber auch für die äußere Anwendung auf der Haut.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.