Das Auge – Filigranes Fenster zur Seele


Über das Auge - apotheken-wissen.de

Das Auge: Hochleistung unseres wichtigsten Sinnesorgans *

„Augen sind genauere Zeugen denn Ohren“. Dieser Ausspruch entstammt der Feder des griechischen Philosophen Heraklit. Nun lässt sich darüber streiten, inwiefern ein Wahrnehmungssinn wertvoller als ein anderer sein kann. Dennoch wird das Auge gemeinhin als wichtigstes Sinnesorgan angesehen. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass wir Menschen etwa 80 Prozent aller bewussten Umwelteindrücke über die Augen aufnehmen. Das Auge vollbringt also tagtäglich Höchstleistungen. Zugleich ist es ein hochkomplexes Organ, das sorgfältiger Pflege bedarf, damit die maximale Sehkraft möglichst lange erhalten bleibt.

Hochleistung auf engstem Raum

Das Auge muss sich schnell bewegen können, um die vielen Informationen zu erfassen. Obwohl es vergleichsweise klein ist, reicht ein einziger Augenmuskel dafür nicht aus. Insgesamt werden neun innere und äußere Augenmuskeln unterschieden, die verschiedene Aufgaben erfüllen – von der Bewegung des Augapfels über das Fokussieren von Objekten bis zur Anpassung an unterschiedliche Lichtverhältnisse.

Über die Netzhaut nimmt das Auge optische Signale auf und konvertiert sie in elektrische Impulse, die schließlich im Gehirn verarbeitet werden. Für diesen Vorgang gibt es auf der Netzhaut über 120 Millionen Rezeptoren. Die muskulär gesteuerte Pupille hat dabei gewissermaßen die Funktion eines Rollladens. Sie reguliert mit ihrer veränderbaren Größe die Lichtmenge, die die Netzhaut verarbeiten muss. Die Linse wiederum ist für die Objektfokussierung zuständig. Bei der sogenannten Akkommodation ändert die Linse ihre Brechkraft. Je nachdem, ob man ein nahe liegendes oder ein entferntes Objekt fokussiert, wird sie entweder zur Lupe oder zum Fernglas.

Das Auge schützen

Das Auge ist vielfältigen Umwelteinflüssen ausgesetzt und die Allgegenwärtigkeit von Bildschirmen in der modernen Gesellschaft fordert ebenfalls ihren Tribut. Um sein Augenlicht bestmöglich zu erhalten, empfiehlt es sich, regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung beim Augenarzt zu gehen. So können Veränderungen, die ohne Behandlung zu Erkrankungen oder einem Sehkraftverlust führen würden, frühzeitig erkannt werden.

Zur Vorsorge ebenfalls geeignet ist eine bewusste Ernährung. Zu dieser gehört übrigens mehr, als zum Wohle der Augen Karotten zu essen. Außer Vitamin A sind auch Vitamin C und E sowie die natürlichen Farbstoffe Zeaxanthin und Lutein der Augengesundheit zuträglich. Diese Vitalstoffe sind in verschiedenen Nahrungsmitteln zu finden. Egal ob Zitrus- oder Meeresfrüchte, Beeren, grünes Gemüse oder Nüsse: Augenvorsorge kann durchaus gut schmecken und lässt sich ohne großen Aufwand in jeden Speiseplan integrieren.

* Bildrechte: Flickr Eye photographerpandora CC BY-ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.