Augenringen vorbeugen


Augenringe vermeiden: Was kann man tun, um dunkle Schatten unter den Augen zu verhindern?

Augenringe vermeiden: Was kann man tun, um dunkle Schatten unter den Augen zu verhindern? *

Augenringe können viele Ursachen haben: wenig Schlaf, falsche Ernährung, Eisenmangel, Stress …
Wie kann man Augenringen vorbeugen und die unschönen, dunklen Rändern verhindern, noch bevor sie entstehen?
Solange die Augenringe nicht erblich gedingt sind und die Folge einer Bindegewebsschwäche sind, gibt es einige Möglichkeiten, den lästigen dunklen Schatten unter den Augen vorzubeugen, sodass man nicht jeden Morgen eine wahre Abdeckkunst vor dem Schminkspiegel vollbringen muss.

Augenringen vorbeugen durch genügend Schlaf

Augenringen kann man mit genügend Schlaf entgegenwirken, da sich der Körper und auch die Haut während des Schlafs regeneriert. Pro Nacht sollte man zwischen 6-8 Stunden schlafen (der eine etwas mehr, der andere weniger), um Augenringen vorzubeugen. Am besten bei geöffnetem Fenster schlafen, damit man in der Nacht genügend Sauerstoff aufnehmen kann. Darauf geachtet werden sollte außerdem darauf, ob der Schlaf (vielleicht sogar unbewusst) gestört wird, z.B. durch Lärm oder zu kalte oder warme Temperatur im Schlafzimmer. Augenringe vermeiden kann nur, wer erholsam und ausreichend schläft.

Die richtige Ernährung bei Augenringen

Augenringe können ebenfalls häufig durch falsche Ernährung entstehen, Eisenmangel ist hier häufig eine der Ursachen. Durch den Konsum von Alkohol, Koffein und Nikotin verbraucht der Körper große Mengen an Eisen, welches als Sauerstoffträger die roten Blutkörperchen transportiert. Sauerstoffarmes Blut ist dunkler als sauerstoffreiches Blut und scheint somit unter den dünnen Hautpartien als dunkle/violette Augenringe durch.
Neben dem Verzicht auf Alkohol, Nikotin und Koffein kann also mit einer gesunden und eisenhaltigen Ernährung den störenden Augenbringen vorgebeugt werden. Zusätzlich fördert Vitamin C die Aufnahme von Eisen.
Geeignete Lebensmittel für die Aufnahme von Eisen und Vitamin C sind beispielsweise:

  • Gemüse: Spinat, Rosenkohl, Rote Beete, Grünkohl, getrocknete Petersilie, getrocknete grüne Minze, Thymian, Pfifferlinge, getrocknete Brennnesseln
  • Fleisch: Schweineleber, Schweineniere, Kalbsleber, Blutwurst, Rindfleisch
  •  Nüsse, Kerne, Samen: Kürbiskerne, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Haselnüsse, Sojabohnen
  • Vollkornbrot, Zuckerrübensirup und Kakaopulver dienen ebenfalls dazu, Eisenmangel entgegenzuwirken

Augenringe vermeiden mit Pflegeprodukten


Cremes und andere Pflegeprodukte können helfen, die dünne Hautschicht unter den Augen richtig zu pflegen. Die Haut ist meist trocken, sodass die Produkte Feuchtigkeit spenden und kühlende und abschwellende Wirkstoffe enthalten . Viele Produkte enthalten ebenfalls Vitamine, Hyaluronsäure oder Koffein. In der Auflistung erfahren Sie, welcher Bestandteile wofür gut sind und wie sie wirken.

Vitamin A
…unterstützt die Zellenreinigung der Haut und beugt der Hautalterung vor

Vitamin C
…unterstützt die natürliche Schutzfunktion der Haut

Vitamin E
…hilft der Haut, die Feuchtigkeit besser aufzunehmen und zu speichern, wirkt hautglättend

Vitamin K
…stärkt die Kapillargefäße, welche auf Grund der sehr feinen Hautstruktur unter den Augen sehr nah unter der Haut liegen und verbessert die Blutzirkulation.

Koffein
…stimuliert die Durchblutung und wirkt hautstraffend.

Q10
…wirkt gegen Hautalterung, mindert Fältchen und hilft der Haut, sich zu regenerieren.

Provitamin B5
…ist feuchtigkeitsspendend und strafft die Hautpartien um die Augen herum, sorgt für die Hautgeneration

Zink
…fördert die Bildung neuer Hautzellen

Hyaluronsäure
…bindet das körpereigene Wasser, wirkt polsternd und aufpuschend auf das Hautgewebe

Kaufempfehlungen, um Augenringen vorzubeugen


Bildquelle:
*: Augenringe: krimar / Fotolia.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.