Übergewicht und seine Folgen: Die Risiken bei zu vielen Kilos


Folgen von Übergewicht - apotheken-wissen.de

Übergewicht: es lauern nicht nur ästhetische Folgen! *

Übergewicht ist ein Problem, das viele Deutsche kennen: Von Kindern über junge Erwachsene bis hin zu Senioren – ein großer Teil der Bevölkerung bringt zu viele Kilos auf die Waage. Das zieht im Alltag nicht nur zahlreiche Probleme und Einschränkungen nach sich, sondern wird – im wahrsten Sinne des Wortes – auch zur Belastung für den Körper.
Denn Übergewicht hat ausgeprägte Folgen auf die Gesundheit.

Übergewicht: Folgen für Körper und Psyche

Im Allgemeinen spricht man von Übergewicht, wenn sich bei der Errechnung des BMI (Body-Mass-Index) ein Wert von 25 oder höher ergibt. Bei etwa zwei Dritteln der Männer und gut der Hälfte aller Frauen in Deutschland ist genau das der Fall. Von starkem Übergewicht, also Adipositas, ist ein Viertel der Männer und Frauen über 18 Jahren betroffen. Gefördert wird diese Entwicklung unter anderem von einer ungesunden Ernährungsweise und Bewegungsmangel. Wer dann mehr Kalorien zu sich nimmt, als er verbraucht, der geht ein hohes Risiko ein.

Denn die Folgen von Übergewicht können weitreichend sein: Die dadurch verursachten Einschränkungen und Probleme wie beispielsweise starkes Schwitzen, mangelnde Abnehmerfolge oder auch schiefe Blicke von anderen, erschweren nicht nur den Alltag, sie gehen auch an der Psyche nicht spurlos vorbei. Daneben stehen vor allem diejenigen Folgen von Übergewicht im Fokus, die körperliche Schwierigkeiten mit sich bringen.

Die körperlichen Folgen von Übergewicht

Es ist kaum überraschend, dass gesundheitliche Auswirkungen entstehen, wenn der Körper auf Dauer durch ein zu großes Gewicht belastet ist. Doch was passiert dabei genau? Die wichtigsten Folgen von Übergewicht hier im Überblick:

  • Gelenkprobleme

Die Aufgabe der Gelenke ist es, dem Menschen alle Arten von Bewegungen zu ermöglichen. Bei bestehendem Übergewicht wird das schwierig: Eine zu große Last drückt auf die Gelenke. In der Folge kommt es zu frühzeitigem Gelenkverschleiß, der Knorpel nutzt sich viel zu schnell ab. Die Betroffenen bekommen das vor allem durch starke Gelenkschmerzen zu spüren.

  • Diabetes

Auch Diabetes Typ II gehört zu den häufigen Folgen von Übergewicht: Zu wenig Bewegung und die stark erhöhte Aufnahme von Kohlenhydraten führen dazu, dass die Zellen des Körpers gegenüber der Ausschüttung von Insulin abstumpfen. So verbleibt letztendlich zu viel Zucker im Blut – Konzentrationsstörungen, Immunschwäche sowie auf lange Sicht auch Schädigungen an Nerven und Blutgefäßen sind die Folge.

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Mit der Masse des Körpers nimmt auch die Arbeitslast des Herzens zu. Es muss kräftiger schlagen, um alle Bereiche ausreichend mit Blut zu versorgen; viele Übergewichtige leiden daher unter Bluthochdruck. Weiterer Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen: der gesteigerte Cholesterinspiegel im Blut. Er trägt zu einer Verkalkung der Arterien bei, der sogenannten Arteriosklerose, und erhöht damit das Risiko von Schlaganfall und Herzinfarkt.

  • Leber-Erkrankungen

Auch die Leber kann Opfer der Folgen von Übergewicht werden – denn eine ungesunde, fetthaltige Ernährung schlägt direkt auf das Zentrum des körpereigenen Stoffwechsels. Zu viel Fett wird eingelagert, die Leber „verfettet“ und kann sich entzünden. Im schlimmsten Fall entsteht dadurch eine Leberzirrhose, bei der das Gewebe allmählich vernarbt und seine Funktion verliert.

Um den Folgen von Übergewicht erst gar keine Chance zu lassen, ist es besonders wichtig, rechtzeitig die Reduktion des Gewichts in Angriff zu nehmen. Dabei stehen Betroffene nicht alleine da: Sie können die Möglichkeit einer Ernährungsberatung in Anspruch nehmen und sich so wertvolle Tipps rund um die richtige Ernährung und effektiven Sport holen. So wird das Übergewicht Stück für Stück geringer und auch das Risiko von Folgeerkrankungen schrumpft mit jedem verlorenen Kilo.

* Bildquelle: mojzagrebinfo / pixabay.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.