Die Angst vor dem Zahnarzt kann ein Ende haben


Die Zahnarzt-Phobie ist weit verbreitet: was man dagegen tun kann - apotheken-wissen.de

Die Zahnarzt-Phobie ist nicht selten *

Die Psyche ist ein Phänomen, das nicht immer erklärt werden kann und einen oft vor große Probleme stellt. Vor allem Ängste und Sorgen sind manchmal kaum zu erklären und erst recht nicht zu bändigen. Dennoch muss man auf Dauer diese Probleme in den Griff bekommen, um sich vor allem vor den Ängsten und Beschwerden befreien, die einen insbesondere gesundheitlich auf Dauer schädigen. Eine große und auf jeden Fall zu behandelnde Angst ist die Angst vor dem Zahnarzt, denn ein dortiger Besuch kann nicht auf Dauer ausbleiben.

Trotz Angst: erfolgreiche Behandlungen

Es gibt die unterschiedlichsten Probleme, Beschwerden und Sorgen, die mit bestimmten Behandlungen und Therapien in den Griff bekommen werden können. Die positive Wirkung wird oft unterschätzt beziehungsweise die Macht der eigenen Sorgen überschätzt, sodass sich viele den Weg in außergewöhnliche Behandlungen nicht trauen, weil sie denken, dass der Erfolg sowieso ausbleibt. Es gibt aber viele Behandlungen, die schon Erfolge nachweisen können und ausprobiert werden sollten, vor allem, wenn es nicht schlimmer werden kann als bisher.

Angst vor dem Zahnarztbesuch – ein alltägliches Problem vieler Menschen

Schon als Kind empfindet es man als unangenehm, zum Zahnarzt zu gehen. Die Geräusche bleiben einem unangenehm in Erinnerung und oft ist es auch ein Schmerz während der Behandlung, der einen vor dem nächsten Besuch in Schrecken versetzt. Neben diesen alltäglichen Sorgen gibt es aber auch sehr viel größere Ängste, die sich in richtige Panikattacken verwandeln und dafür sorgen, dass die entsprechenden Personen alles tun, aber nicht die Räume einer Zahnarztpraxis aufsuchen, bis es meistens dann wirklich schon zu spät ist.

Die Angst vor dem Zahnarztbesuch ist ein Phänomen, welches sich sehr viele Leute teilen, so ungewöhnlich die Intensität dieser Angst auch klingen mag. Dabei sind es oft Kindheitserinnerungen oder traumatische Erlebnisse, oft bleiben die Ursachen aber auch unerkannt.

Die Lösung für die doch stattfindende wichtige Behandlung

Fakt ist aber, dass trotz dieser Panik eine Behandlung beim Zahnarzt auf Dauer unumgänglich ist, um nicht noch größere gesundheitliche Probleme zu bekommen. So hat sich zum Beispiel Zahnarzt Dr. Paulsen aus Bonn auf Angstpatienten spezialisiert und bietet damit all denjenigen einen Ausweg, die aus Angst vor zu großen Schmerzen das Betreten der Zahnarztpraxis bisher nicht schaffen konnten.

So kann zum Beispiel eine Behandlung ängstlicher Patienten mit einer zahnärztlichen Hypnose begonnen werden, die einen von den Sorgen abschalten lässt. Alternativ werden Behandlungen auch unter Vollnarkose oder im Dämmerschlaf vorgenommen. Vor allem diese letztgenannte und als Sedierung bezeichnete Methode ist ein toller Weg, sowohl Kindern als auch Erwachsenen eine sorgen- und vor allem schmerzfreie Behandlung zu garantieren, die dann auch nach und nach die Angst schwinden lässt.

* Bildquelle: Robert Kneschke – Fotolia.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.