Dem Herzinfarkt wirkungsvoll vorbeugen


Herzinfarkt vorbeugen - apotheken-wissen.de

Tipps zur Vorbeugung eines Herzinfarkts *

Leben ist das wertvollste Gut, welches der Mensch besitzt. Die intakte Gesundheit ist ein wichtiger Grundpfeiler dafür. Es gibt zahlreiche Krankheiten, die der Mensch bekommen kann. Eine sehr akute Gesundheitseinschränkung ist die Beeinträchtigung der Herzfunktion, die in einigen Fällen in einem Herzinfarkt enden kann. Dieser verläuft mitunter tödlich und kündigt sich unmerklich an.

Herzinfarkt-Vorzeichen werden oft nicht erkannt

Im Laufe des Infarkts kommt es zu Durchblutungsstörungen. Dadurch sterben Teile des Herzmuskels ab. Auslöser dieses Vorgangs sind oft Blutgerinsel, die sich in der Verengung der Herzkranzgefäße befinden. Mittlerweile ist die Gefahr eines Herzinfarkts der breiten Öffentlichkeit bewusst geworden. Das hat jedoch nicht dazu geführt, dass sich die Zahl der Herzinfarkte verringerte. Statistisch betrachtet erleiden allein in der Bundesrepublik Deutschland pro Jahr circa 280.000 Menschen einen Herzinfarkt. Allein im Jahre 2011 starben davon 52.000 Betroffene. Damit steht der Herzinfarkt auf dem zweiten Platz der Todesursachen dieses Jahres. Oft wird die Gefahr unterschätzt. Viele Menschen kennen nicht einmal die akuten Symptome, mit denen sich der Infarkt ankündigt. Lange anhaltende Schmerzen im Brustkorb, die plötzlich kommen und sich auf den gesamten Oberkörper ausbreiten, sind eines davon. Übelkeit und starke Schweißausbrüche kommen oft noch dazu. Die Ärzte kennen verschiedene Risikofaktoren hierfür. Das sind Stress, Alkoholkonsum, Rauchen, Bluthochdruck, Fehlernährung, Übergewicht, Diabetis mellitus und genetische Vorbelastung. Menschen, die gut auf ihren Körper achten und ein gesundes Leben führen, können das Infarktrisiko wesentlich verringern.

Gesunde Ernährung beugt dem Herzinfarkt vor

Die gesunde Ernährung hilft, das Herzinfarktrisiko wesentlich zu senken. Kalorienhaltige Lebensmittel, z.B. Knabbereien und Schokolade, sollten aus dem Speiseplan verschwinden. Zu besonderen Gelegenheiten sind sie natürlich erlaubt. Gemüse und Obst bereichern den Speiseplan, beinhalten Ballaststoffe und führen dem Körper Vitamine zu. Alkohol und Zigaretten sollten so gut wie möglich aus der Lebensführung verbannt werden.

Zusätzlich zu allen genannten Änderungen beim Ernährungsplan bieten Gesundheitsmittel eine Möglichkeit, den Herzinfarkt vorzubeugen. Mega-Rot® von Dr Hittich wäre ein Beispiel dazu. Mega-Rot® von Dr Hittich beinhaltet Krill Öl zur Vorbeugung. Die Besonderheit dieses Nahrungsergänzungsmittels besteht darin, dass in ihm das Öl des antarktischen Krills verarbeitet wird.

Sport in Gemeinschaft fällt leicht und bringt Lebensfreude

Von den Ärzten wird Bewegung empfohlen, besonders gut ist es, dabei oft an der frischen Luft zu sein. Für den Anfang genügt es, einmal öfter die Treppe statt des Fahrstuhls zu benutzen. Mit der Zeit steigt die Kondition. Kurze Wege können gut zu Fuß bewältigt werden. Trainingseinheiten im Joggen, Schwimmen oder Walking machen besonders in Gemeinschaft Spaß. So wird der berühmte „innere Schweinehund“ wirkungsvoll überwunden. Wer mit Freunden oder Bekannten sportlich aktiv ist, freut sich auf die Übungseinheiten. Tägliche Spaziergänge zählen übrigens ebenfalls dazu. Jeder sollte sich so sportlich betätigen, wie es ihm gut bekommt. Eine Absprache mit dem Arzt oder einem Fitnessberater zeigt die eigenen Möglichkeiten auf. Es kommt zu keiner Unter- oder Überforderung.

* Bildquelle: @PublicDomainPictures (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.