Tag der Blutstammzellspender am 17.06.2012


apotheken-wissen.de unterstützte den „Tag der Lebensspende“ der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei am 28. Mai mit einem Beitrag. Gerne weisen wir hier auch auf den „Tag der Blutstammzellspender“ am 17.06.2012 hin. Die Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellspender-Register gemeinnützige GmbH oder kurz das NKR hat 2006 beim Bundesministerium für gesundheitliche Aufklärung den „Tag der Blutstammzellspender“ in Deutschland als festen Ehrentag initiiert.

Seit 2011 findet der „Tag der Blutstammzellspender“ immer am 3. Sonntag im Juni statt, demzufolge im Jahr 2012 am 17. Juni. Das NKR dankt mit seinen Partnern und Förderern mit dem „Tag der Blutstammzellspender“ all denjenigen, die das weltweite humane Netzwerk ausmachen und mit ihrer Registrierung als potenzieller Blutstammzellspender Hoffnung auf Leben schenken.

Über das NKR

Das NKR Leben schenken ist eines der größten, überregional arbeitenden Stammzellspender-Register in Deutschland. Es setzt sich dafür ein, dass Leukämie-Patienten eine Chance auf ein neues, gesundes Leben bekommen. Der Weg dahin führt in vielen Fällen nur über einen passenden Stammzellspender.


Das NKR begann mit dem Schicksal einer jungen Frau aus Hannover und gab 1996 den Anstoß, eine Knochenmark- und Stammzellspender-Datei ins Leben zu rufen. Für die Leukämiekranke existierte in den bis dato bestehenden Registern kein geeigneter Spender. Das Engagement ihrer Familie und Freunde, zahlreiche Bürgerinitiativen sowie der Mut von Dr. Marlena Robin-Winn legten den Grundstein zum Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellspender-Register (NKR). 1996 wurden auch die Spenderdaten aus der neuen hannoverschen Datei an das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschlands (ZKRD) gemeldet und standen von da an weltweit für Patienten zur Verfügung. Die Anzahl der Typisierungsaktionen und der regional registrierten Spender stiegen kontinuierlich an.

Die Hilfsbereitschaft der Menschen ist groß: mehr als 17 Millionen Menschen auf der ganzen Welt haben sich typisieren lassen, um Leukämie-Kranken zu helfen. Sie alle schenken Hoffnung auf Leben! Dennoch kommt für jeden fünften Betroffenen die ersehnte Hilfe zu spät. Das NKR arbeitet heute überregional im gesamten Bundesgebiet und ist mit mehr als 225.000 Spendern eines der größten Knochenmark- und Stammzellspender-Register Deutschlands. Bis heute konnte das NKR  700 Stammzellenspender vermitteln. Das sind 700 Menschen, die eine Chance auf ein neues Leben bekommen haben. Helfen Sie mit! Werden Sie Teil dieser starken Gemeinschaft!

Helfen auch Sie dem NKR!

Die NKR-Charity SMS

Einfach, schnell und wirkungsvoll: 81190 – die SMS, die Leben rettet!

Nicht nur die Stammzellspende rettet Leben – auch die Geldspende hilft im Kampf gegen Blutkrebs. Mit der Charity-SMS kann jeder zum Lebensretter werden. So einfach funktioniert die Charity-SMS, mit der die kostenintensiven Typisierungen (je ca. 50 €) finanziert werden können – um noch mehr Patienten zu helfen:

1.    Kennwort eingeben: Der Spender tippt das Kennwort NKR in das SMS-Textfeld seines Handys.
2.    SMS senden: Die SMS geht an die Nummer 81190.

Eine SMS kostet 3 Euro, davon gehen 2,83 Euro direkt an das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellspender-Register (NKR). Kein Abo; zzgl. Kosten für eine SMS. Weitere Informationen siehe „Charity-SMS des NKR„.

Hintergrund Blutkrebs / Leukämie

Blutkrebs / Leukämie bleibt eine Volkskrankheit: Jedes Jahr erkranken in Deutschland mehr als 10.000 Menschen an Leukämie, darunter etwa 600 Kinder! Über 7.500 Menschen sterben jedes Jahr an Blutkrebs. Blutkrebs / Leukämie ist eine schwerwiegende Erkrankung der weißen Blutkörperchen (Leukozyten: für die Infektabwehr zuständig): Sie entsteht im Knochenmark, dem Organ des menschlichen Körpers, das für die Blutbildung zuständig ist.

Hier ist der normale Reifeprozess der weißen Blutkörperchen gestört und es kommt zu einer explosionsartigen Vermehrung dieser Zellen. Zusätzlich werden durch diese Zellwucherung auch die anderen im Knochenmark gebildeten Zellen, nämlich die roten Blutkörperchen (Erythrozyten: für den Sauerstofftransport verantwortlich) und die Blutplättchen (Thrombozyten: für die Blutgerinnung verantwortlich) verdrängt. Erste Anzeichen dieser bösartigen Erkrankung sind Infektanfälligkeit, Abgeschlagenheit und Neigung zu Blutergüssen. Ohne medizinische Behandlung führt eine Leukämie immer zum Tode.

Häufig gelingt es zwar, Patienten durch eine Chemo- bzw. Strahlentherapie zu retten. Doch nicht immer. In solch einem Fall ist die Übertragung von gesunden Stammzellen die letzte Chance, das Leben des Patienten zu retten. Aber nur für etwa jeden Dritten dieser Leukämie-Patienten kann ein geeigneter Spender innerhalb der eigenen Familie gefunden werden. Alle Übrigen sind auf fremde Spender angewiesen.

* Text in Auszügen: NKR, www.nkr-mhh.de

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.