Stoffwechsel und Körperfunktionen


Stoffwechsel und Köperfunktionen - apotheken-wissen.de

Wie hält eine richtige Ernährung den wichtigen Stoffwechsel auf Trab? *

Der Stoffwechsel ist für viele Körperfunktionen verantwortlich und trägt einen maßgeblichen Anteil daran, wie wohl man sich fühlt, wie leistungsfähig und belastbar man ist. Ein zu niedriger Stoffwechsel schürt die Müdigkeit, lässt lebensnotwendige Vorgänge im Körper nur auf Sparflamme ablaufen und führt obendrein in vielen Fällen zu Übergewicht. Jeder Mensch hat schon einmal vom guten oder schlechten Stoffwechsel gehört, doch die wenigsten Menschen wissen, was es mit diesem und seinem Zusammenhang mit den Körperfunktionen auf sich hat.

Wichtige Fakten zum Stoffwechsel in Bezug auf die Körperfunktionen

Auch wenn ein guter Stoffwechsel maßgeblichen Einfluss auf die Verdauung und somit auf die Aufspaltung der Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße nimmt, ist er nicht mit der Verdauung gleichzusetzen. Ein gestörter Stoffwechsel kann zu Diabetes führen und die Verwertung einzelner Nährstoffe einschränken, Übergewicht fördern und das allgemeine Wohlbefinden einschränken. Beim Stoffwechsel unterscheidet man zwischen dem Bau- und dem Energiestoffwechsel, welche beide zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen wichtig sind. Am Beispiel von muellerwien.at wird aufgezeigt, wie man den Stoffwechsel prüfen und seine Aktivität mit modernen technischen Maßnahmen messen kann.

Nur wenn der Stoffwechsel als Gesamtheit aller biochemischen Prozesse im Organismus einwandfrei funktioniert, werden alle im Körper lebensnotwendigen Funktionen optimal gesteuert und automatisch generiert. Viele Menschen sehen in der Verdauung den Stoffwechsel, doch ist die Verdauung lediglich eine Grundlage, damit Nahrung verstoffwechselt und zur Lieferung von Energie im Körper verarbeitet werden kann. Den Stoffwechsel unterteilt man obendrein in den

  • anabolen
  • aufbauenden und katabolen
  • abbauenden Stoffwechsel

Nur die einwandfreie Verbindung von Anabolismus und Katabolismus ermöglichen einen Stoffwechsel, der vor Krankheiten schützt und die maximale Leistungsfähigkeit durch die richtige Aufnahme von Energien, sowie die Abgabe unwichtiger Stoffe in der Nahrung fördert.

Der Stoffwechsel als Überbegriff für verschiedene Umwandlungen im Körper

Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Aminosäuren und Vitamine werden vom Organismus in bestimmter Menge benötigt. Die korrekt aufgenommene Menge über die Ernährung ist nicht ausreichend, da auch die Verarbeitung optimal ablaufen muss. Der menschliche Stoffwechsel ist eine komplexe Verbindung chemischer Reaktionen, die im Zuge der Verdauung und Verarbeitung von Lebensmitteln im Körper ablaufen. Nicht umsonst wird der Stoffwechsel auch als Schlüssel zur menschlichen Gesundheit bezeichnet, da er große Verantwortung für viele Erkrankungen trägt und nur bei richtiger Funktion für ein gesundes Leben sorgt.

Eine zu einseitige, vitamin- oder mineralstoffarme Ernährung begünstigt Stoffwechselstörungen und sorgt dafür, dass der Körper mit weniger Energie versorgt wird. Dies führt zu Trägheit und Müdigkeit, schränkt die körperliche und geistige Leistung, wie auch die Belastbarkeit ein. Selbst kleinste Herausforderungen können sich als unüberwindbare Barriere darstellen, man fühlt sich krank und antriebslos. In Folge einer dauerhaften oder sehr starken Stoffwechselstörung sind eine konstante Zunahme bis hin zur Fettleibigkeit, sowie Diabetes nicht ausgeschlossen. Um die Körperfunktionen zu erhalten und den Stoffwechsel zu stärken, sind gesundes Obst und Gemüse, Sonnenlicht und Bewegung wichtige Maßnahmen. Als Zwischenmahlzeit sollte man beispielsweise auf Snacks verzichten und sich stattdessen für Obst entscheiden, welches gut verstoffwechselt wird und den Körper mit lebensnotwendigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Dauerhafte Antriebslosigkeit ist oftmals eine Folge von Stoffwechselproblemen, wodurch die gesunde Ernährungsumstellung als effektive Maßnahme dient.

So komplex die Funktion des Stoffwechsels auch ist, so einfach kann jeder Mensch seinen Stoffwechsel auf Trab halten und über die Ernährung steuern. Der Körper reagiert auf einen aktiven Stoffwechsel mit Energie und Motivation, sodass hohe Leistungsanforderungen im Sport oder im Beruf nicht mehr zu einer schier unlösbaren Belastung werden.

* Bildquelle: © william87 – Fotolia.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.