Pflanzliche Mittel gegen Schlafstörungen – was hilft?


Schlafstörungen - apotheken-wissen.de

Viele Tipps und auch pflanzliche Helfer können gegen Einschlafstörungen helfen und für einen gesunden Schlaf sorgen *

Leistungsdruck und Stress bestimmen unseren Alltag. Oft können wir selbst nachts nicht richtig abschalten, da sich unsere Gedanken weiter im Kreis drehen – das raubt vielen Menschen den Schlaf. Dieser kommt von alleine auch nicht so schnell wieder. Da verschreibungspflichte Medikamente gegen Schlafstörungen oft abhängig machen, weichen viele auf pflanzliche Alternativen aus. Doch welche Heilpflanzen helfen? Und wie wirken sie?

Wie bekomme ich meinen Schlaf zurück?

Diese Frage pauschal zu beantworten, ist nicht so einfach. Oft helfen bereits einfache Tipps gegen eine Einschlafstörung wie Uhren und Fernseher aus dem Schlafzimmer zu verbannen. Ist das nicht der Fall, so sind vor allem pflanzliche Medikamente gegen Schlafstörungen beliebt. Die Auswahl ist groß: Präparate und Tees aus Baldrian, Passionsblume, Lavendel oder Johanniskraut sind als rezeptfreie pflanzliche Mittel gegen Schlafstörungen in Apotheken zu erhalten. Jede der Heilpflanzen hat einen positiven Einfluss auf die Nerven und wirkt beruhigend.

Welches Mittel für Ihre Bedürfnisse, das richtige Einschlafen und den erholsamen Schlaf das richtige ist, müssen Sie einfach mal ausprobieren. Hier ein Überblick zur Wirkung und Anwendung der gängigsten natürlichen Medikamente.

Entspannung pur durch Baldrian

Anwendung: Baldrian gibt es in Form von Tabletten, Tropfen, Dragees, Säften, Tees oder Badezusätzen. Alle Darreichungsformen sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Bei den meisten Baldrian-Produkten genügt eine Einnahme täglich, am besten kurz vor dem Schlafengehen.

Wirkung: Prüfungsangst, Stress oder Einschlafstörungen – in psychisch anstrengenden Lebensphasen sorgt Baldrian für ausreichend Entspannung. Diesen Effekt erreicht Baldrian durch das Zusammenspiel verschiedener Inhaltsstoffe, welche mit speziellen Botenstoffen im Zentralnervensystem sowie schlaffördernden Substanzen im Gehirn interagieren. Und das auf eine Weise, die auf uns beruhigend, einschlaffördernd sowie entspannend wirkt.

Lavendel beruhigt strapazierte Nerven

Anwendung: Lavendel kann auf verschiedene Arten eingenommen werden: Kapseln, Tees und Tabletten stehen für die orale Einnahme zur Auswahl, während Diffuser, Duftsäcken und Lavendelöl allein aufgrund ihres Geruchs beim Einschlafen helfen können. Sämtliche Produkte erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke. Achtung: Lesen Sie vor der Einnahme unbedingt die Packungsbeilage, denn die Einnahme von Lavendel ist nicht in jedem Lebensabschnitt empfehlenswert.

Wirkung: Einige Substanzen im Lavendel verlangsamen die Nervenimpulse. Das beruhigt strapazierte Nerven, die oft Ursache von Schlaflosigkeit sind. Lavendelblüten gelten daher als ein geeignetes pflanzliches Medikament gegen Schlafstörungen.

Johanniskraut als pflanzliches Mittel gegen Schlafstörungen

Anwendung: Um seine volle Wirkung entfalten zu können, muss Johanniskraut hochdosiert eingenommen werden. Daher ist es am besten, wenn Sie sich an den fertigen Präparaten in der Apotheke bedienen. Dort gibt es Johanniskraut in Form von Tabletten, Kapseln, Dragees, Tees, Saft oder Öl. Achtung: Da Johanniskraut vereinzelt allergische Reaktionen oder eine Überempfindlichkeit auf Sonnenlicht auslösen kann, sollte es nur in Absprache mit einem Arzt oder Apotheker eingenommen werden.

Wirkung: Johanniskraut gilt als ein pflanzliches Mittel gegen Schlafstörungen, weil es einen positiven Einfluss auf die Stimmung hat und die psychische Verfassung verbessern kann. Dies sind zwei wesentliche Punkte, die das Einschlafen und einen gesunden, erholsamen Schlaf verhindern oder fördern können. Das in Johanniskraut enthaltene Hyperforin beeinflusst das Gleichgewicht der Botenstoffe im Gehirn günstig. Das hellt unsere Stimmung auf und fördert vor allem bei depressiver Stimmung das Einschlafen.

Einschlafen dank Passionsblume

Anwendung: Passionsblume ist in Form von Kapseln, Tabletten, Tees sowie Trocken- oder Flüssigkeitsextrakten rezeptfrei als Medikament gegen Schlafprobleme in Apotheken zu erhalten. Welche Dosis für Ihr Anliegen sinnvoll ist, kann Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker beantworten.

Wirkung: Passionsblume wirkt beruhigend, blutdrucksenkend und krampflösend. Um die Passionsblume optimal als Einschlafhilfe wirken zu können, wird sie oft kombiniert mit anderen pflanzlichen Wirkstoffen wie Baldrian, Melisse oder Johanniskraut eingenommen.

* Bildquelle: StockSnap / pixabay.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.