Juckende Füße – woher kommt der Juckreiz und was kann man tun?


Juckende Füße: ein unangenehmes Problem

Juckende Füße: ein unangenehmes Problem

Juckende Füße können verschiedene Ursachen haben und sind sehr unangenehm. Zum einen ist der akute Juckreiz nervtötend, zum anderen entstehen Kratzwunden, die heilen müssen. Um herauszufinden, woher juckende Füße kommen, muss zunächst genau beobachtet werden, wann der Juckreiz entsteht:

Ist der Juckreiz tagesformabhängig oder kombiniert mit bestimmten Lebensmitteln, Pflegeprodukten, Stoffen, Waschmittel oder ähnlichem? Liegt vielleicht eine Erkrankung vor, die Grund für juckende Füße sein könnte oder eine Medikamenteneinahme? Sehen die Füße verändert aus? Eine kleine Vorabanalyse kann dem Hautarzt weiterhelfen, um zu entscheiden, wie die Behandlung von juckenden Füßen aussehen kann.

Trockene Haut als Ursache für juckende Füße

Durchblutungsstörungen oder Diabetes mellitus können ein Grund für juckende Füße sein. Ein hoher Blutzucker sorgt für trockene Haut, welche wiederum Juckreiz entstehen lässt. Außerdem ist die Haut eines Diabetikers anfälliger für Infektionen, sodass das Fußpilzrisiko höher ist.
Auch wer nicht an Diabetes leidet und extrem trockene Haut hat, kann unter juckenden Füßen leiden.
In jedem Fall ist es sinnvoll, die Füße mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme zu pflegen und diese regelmäßig und großzügig aufzutragen. Besonders gut: abends vor dem Schlafen dick eincremen und dünne Baumwollsocken anziehen und Creme über Nacht einwirken lassen.

Belastung und Hitze sorgen für Juckreiz

Wer die Füße am Tag viel belastet und sich die Füße im wahrsten Sinne des Wortes „heiß gelaufen” hat, kann unter juckenden Füßen leiden. Ein kühles Fußbad mit Zusatz von Apfelessig, Teebaumöl oder Lavendel kann den Juckreiz lindern.

Fußpilz – ein häufiger Grund für den Juckreiz

Wenn sich kleine rote Stellen und Bläschen an den Füßen befinden, insbesondere an und zwischen den Zehen, ist dies ein Indiz für Fußpilz und Grund für starken Juckreiz. Die betroffenen Stellen mit Teebaumöl einreiben oder besser noch: ein Mittel aus der Apotheke besorgen. Hier helfen sogenannte Antimykotika, die es als Cremes oder Gels, Sprays, Puder oder als Fußbäder gibt.

Juckende Füße als allergische Reaktion


Der Juckreiz kann auch durch eine allergische Reaktion verursacht werden. Nahrungsmittel, Waschmittel, Pflegeprodukte, Material der Socken oder Schuhe: all das und vieles mehr kann Juckreiz verursachen. Oft denkt man daran nicht, daher sollte bei plötzlich eintretendem Juckreiz gut überlegt werden, ob man etwas Bestimmtes gegessen hat oder ein anderes Waschpulver oder Duschgel benutzt als sonst. Der Hautarzt kann durch einen Allergietest feststellen, was die Ursache für juckende Füße sein kann. Beobachtungen von Patienten können die Suche natürlich erheblich erleichtern und beschleunigen.

Was tun bei aufgekratzten Füßen?

Ist der Juckreiz so stark, dass die Füße an manchen Stellen aufgekratzt sind, sollte man viel Luft an die Füße lassen und –wenn möglich- nicht den ganzen Tag in geschlossene Schuhe stecken. Wundheilsalben können die Heilung beschleunigen, viele wirken auch antiseptisch, damit sich die Kratzwunde nicht entzündet.
Als Hausmittel eignet sich Eichenrinde (1-2 Hände voll), die man im Wasser aufkocht, bis es sich braun färbt. Wasser durch ein feines Sieb schütten, abkühlen lassen und die Füße etwa 15 min darin baden.

Teebaumöl online bei Amazon bestellen

Bildquelle:
*: Fuß: apotheken-wissen.de

Pin It

4 Kommentare zu “Juckende Füße – woher kommt der Juckreiz und was kann man tun?

  1. Des ist jetzt weniger ein kommentar aber mehr eine frage. Ich bin 15 jahre alt und gerade (seit jänner) für ein semester in mexiko.
    Seit heute morgen jucken meine füsse und meine beine… Ich habe rote punkte bemerkt und ich dachte es seinen gelsenstiche abends es jetzt abend ist und es immer noch juckt und die Punkte immer noch nicht weg sind glaube ich weniger dass es gelsenstiche sind … Nun hab ich keinen Plan was es sein könnte und was ich machen soll …, wenn irgend wer weiß was. Zu tun ist: bitte helft mir ;)
    Danke im Voraus :-)

    • apotheken-wissen 10. März 2014 um 18:29 - antworten Author

      Hallo Martina,

      danke für Deinen Kommentar. Schwer zu sagen – bzw. von hier aus nicht wirklich möglich zu sagen, was genau Dich da gerade plagt und was ggf. zu tun wäre. Von daher wollen und müssen wir hier an dieser Stelle leider passen …

      Gute Besserung

      Dein Team von apotheken-wissen.de

  2. Meiner Meinung nach fehlt hier noch eine wichtige mögliche Diagnose – “Burning feet”, die man meist erst nach zahlreichen anderen Heilungsversuchen, die von Ärzten unternommen werben, bekommt. Die Fußsohlen jucken unerträglich, wenn die Füsse warm werden, egal ob im Bett, in der Badewanne, unter der Dusche oder in dicken Stiefeln. Es ist (zumindest bei mir) keine Durchblutungsstörung, keine Allergie, kein Fußpilz und was mir noch so alles diagnostiziert wurde.

    Erste Maßnahme der “findigen” Neurologin in der kommenden Woche: Blutbild auf B Vitamine, Folsäure usw., eben das, was in einem “normalen” Blutbild gar nicht nachgesehen, bzw. von der Kasse nicht bezahlt wird.

    Toi, toi, toi an alle, die auch an diesen juckenden Füssen leiden. Am besten hilft bis jetzt noch, sie unter kaltes Wasser zu halten!

    Bille2103

  3. Beim Diabetischen Fuß sind die Durchblutung und das Empfinden gestört. Durch die verminderte Durchblutung des Fußes werden auch kleine Verletzungen nicht mehr ordentlich regeneriert. Durch die Nervenschädigungen am Fuß können Verletzungen und Schmerzen am Fuß nicht mehr wahrgenommen werden. So besteht die Gefahr, dass sich aus anfänglichen harmlosen Verletzungen lebensgefährliche Bedrohungen werden. Der Diabetiker sollte aus diesem Grund einmal täglich seine Füße auf Verletzungen oder Entzündungen untersuchen.
    liebe Grüsse
    Marina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− vier = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>