Hausmittel gegen Knoblauchfahne: was vertreibt den Geruch?


Hausmittel gegen Knoblauchfahne: was hilft?

Hausmittel gegen Knoblauchfahne: was hilft?

So lecker und gesund er auch ist: den starken Geruch des Knoblauchs empfinden viele als unangenehm und er stört häufig die Mitmenschen. Mit einigen Hausmitteln lässt sich die Knoblauchfahne jedoch lindern bzw. schneller beseitigen. Wer allerdings auf der sicheren Seite sein möchte und am nächsten Tag einen wichtigen Termin oder eine Verabredung hat, sollte auf Knoblauch ein bis zwei Tage vorher verzichten, so lecker und herzhaft er im Essen schmeckt. Milch, Petersilie, Salbei und Co. können allerdings kleine Frische-Wunder bewirken, wenn mal ein Termin vergessen ist oder die Knoblauchfahne schnellstmöglich verschwinden muss. Erfahren Sie hier, welche Hausmittel gegen Knoblauchfahne im Notfall helfen:

Welche Mittel helfen gegen den Knoblauchgeruch?

1. Ein Glas Milch trinken bzw. den Mund damit gründlich ausspülen kann den Geruch von Knoblauch lindern, alternativ eignet sich auch Joghurt oder Quark.

2. Rohe Petersilie kann dem Knoblauchgeruch entgegenwirken, da Petersilie viel Chlorophyll enthält, die das Allizin bildet, welches für den Geruch sorgt.

3. Ähnlich wie Petersilie wirkt auch das Kauen von  Pfefferminze – die ätherischen Öle können den Geruch binden. Dafür solle aber sehr frische Minze verwendet werden, da die Inhaltstoffe dann in größtmöglicher Dosierung vorhanden sind und am besten helfen.

4. Auch wird das Kauen von Kaffeebohnen, Kardamom, Salbei und Ingwer als Hausmittel gegen die Knoblauchfahne gerne empfohlen. Allerdings helfen diese Varianten genauso wie das Trinken von Milch nur kurzfristig und auch nur gegen den Mundgeruch. Das Allicin strömt auch aus der Haut aus, sodass der Knoblauchgenuss nur selten unbemerkt bleibt, selbst wenn man die Knoblauchfahne im Mund etwas beseitigen kann.

5. Mit einem Zungenschaber kann man die Knoblauchfahne aus dem Mund noch zusätzlich lindern. Diese gibt es in der Apotheke oder im Drogeriemarkt zu kaufen.

6. Viele schwören auf Chlorophyll-Kügelchen aus der Apotheke, die gegen den unangenehmen Geruch helfen und dies auch nachweislich. Wer nach dem Essen 2 Dragées zu sich nimmt, sollte vom Schlimmsten verschont bleiben.

7. Gegen die Ausdünstungen des Körpers am nächsten Tag kann man nicht viel unternehmen. Da der Körper das Allicin größtenteils über den Schweiß aussondert, hilft hier nur eine ausgiebige Dusche.

Auch wenn er stark riecht: Knoblauch ist sehr gesund


Wer den Geruch nicht beseitigt bekommt, kann sich zumindest mit der Tatsache trösten, dass Knoblauch sehr gesund ist. Die im Knoblauch enthaltenen Sulfide (schwefelhaltige Verbindungen) wirken entzündungshemmend und antibakteriell und können Erkältungen vorbeugen bzw. bekämpfen. Außerdem senkt Knoblauch die Blutfettwerte und hat somit einen positiven Effekt auf das Herz-Kreislauf-System weil Knoblauch Gefäßverschlüssen vorbeugt. Das Risiko von Schlaganfall, Herzinfarkt oder Thrombose kann dadurch gelindert werden. Zudem wird angenommen, dass die im Knoblauch enthaltenen Pflanzenstoffe vor Krebs schützen, da sie antioxidativ wirken und die freien Radikale bekämpfen, die für Zellveränderungen und den Alterungsprozess verantwortlich sind.

Hausmittel gegen die Knoblauchfahne bei Amazon bestellen

Bildquelle:
*Knoblauch: Simone Hainz  / pixelio.de

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.