Fremdkörper im Auge richtig entfernen


Gelangt ein Fremdkörper ins Auge, befindet er sich meist auf der Oberfläche und lässt sich vorsichtig mit einem Tuch oder durch Spülen des Auges entfernen.

Gelangt ein Fremdkörper ins Auge, befindet er sich meist auf der Oberfläche und lässt sich vorsichtig mit einem Tuch oder durch Spülen des Auges entfernen. *

Ein Sandkorn, eine Wimper oder ein kleines Insekt im Auge kann sehr störend und manchmal auch schmerzhaft sein. Normalerweise ist der Fremdkörper schnell wieder draußen, insbesondere eine kleine Fliege oder eine Wimper. Hartnäckigere, scharfkantige Teile können das Auge bzw. die Bindehaut oder Hornaut verletzen. Was kann man tun, wenn man einen Fremdkörper im Auge hat und ab wann sollte man vorsichtshalber den Augenarzt aufsuchen?

Wie gelangt der Fremdkörper ins Auge?

Augenbrauen und Wimpern schützen das Auge normalerweise vor kleinen Fremdkörpern oder Flüssigkeiten – ebenfalls der Reflex, das Auge zu schließen. Dennoch kann es passieren, dass ein Fremdkörper durch hohe Geschwindigkeit ins Auge gelangt, wenn etwas schnell hinein fliegt oder spritzt.

Wo landen die Fremdkörper?


Fremdkörper befinden sich meistens nur an der Augenoberfläche, also auf der Hornhaut oder auf der Bindehaut unter den Augenlidern. An beiden Stellen sind sie in der Regel recht gut zu erkennen. Kleine Splitter, gerade bei Gartenarbeiten oder Arbeitsunfällen können aber auch in den Augapfel eindringen, wenn sie mit hoher Geschwindigkeit ins Auge gelangen. An dieser Stelle sollte sofort ein Augenarzt oder eine Augenklinik aufgesucht werden.

Die meisten Fremdkörper im Auge sind

– Wimpern
– Sand- oder Staubkörner, Metallsplitter
– kleine Insekten
– kleine Krümel von Wimperntusche und Lidschatten
– Pollen oder andere Pflanzenteile

Wie entfernt man Fremdkörper im Auge richtig?

  • Auf keinen Fall das Auge reiben, da der Fremdkörper dann kleine Kratzer auf der Hornhaut oder Bindehaut hinterlassen kann. Diese verursachen wiederum hinterher erneut ein Fremdkörpergefühl, können schmerzhaft sein, heilen aber nach 2-3 Tagen von selbst wieder ab. Je nach Fremdkörper, bspw. bei Metallsplittern können aber auch schwerwiegendere Verletzungen durch die Reibung entstehen. Daher:
  • Entweder das Auge mit sauberem Wasser ausspülen oder, wenn man den Fremdkörper im Auge bereits gesichtet hat, mit einem ebenfalls sauberen Taschentasch vorsichtig entfernen. Die Augenlider dabei am besten etwas zurückziehen, um gut sehen zu können und damit der Fremdkörper leicht erreichbar ist. Das Auge tränt auch automatisch, wenn ein Fremdkörper im Auge ist, was unterstützend wirkt.
  • Unbedingt vermeiden, mit den Fingern oder anderen Gegenständen im Auge nach Fremdkörpern zu angeln, das Verletzungs- und Infektionsrisiko ist zu hoch.
  • Steckt der Fremdkörper fest oder handelt es sich um einen größeren Splitter, sollte ganz dringend umgehend ein Facharzt aufgesucht werden. Im Notfall den Rettungsdienst rufen!

Bildquelle:
*: Auge: drowninsanity / morguefile.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.