Fitter werden – Wie viele Schritte sind für ein gesundes Leben wichtig?


Gesunde 10.000 Schritte am Tag - apotheken-wissen.de

Die gesunden 10.000 Schritte am Tag: welcher Bewegungstyp sind Sie? *

Jüngste Nachrichten haben bekannt gegeben, dass es inzwischen nicht nur mehr Übergewichtige als Hungernde weltweit gibt, sondern auch mehr dicke als dünne Menschen. Dabei raten Experten immer wieder zu mehr Bewegung. Eine Studie aus Schweden rät ganz konkret dazu, jeden Tag 10.000 Schritte zu gehen, um gesund zu bleiben und Adipositas vorzubeugen. Allerdings erreichen dies die wenigstens Deutschen: der Durchschnitt geht jeden Tag 3.500 Schritte. Allerdings erreichen einige Menschen wie beispielsweise Büroangestellten aufgrund ihres Lebensstils nicht einmal 1.500 Schritte pro Tag.

Folgende Effekte haben 10.000 Schritte

Wer sich wenig bewegt, muss auch nur wenig essen, um seinen Körper mit Energie zu versorgen. Sobald mehr Nährstoffe als benötigt aufgenommen werden, lagern sich insbesondere Fette in Depots ein, die der Körper dafür eigens anlegt. Der negative Effekt sind zum einen ungeliebte Rundungen am Bauch, Po und an den Beinen. Zum anderen produzieren die eingelagerten Fette Hormone, die laut Wissenschaftlern für einige schwerwiegende Erkrankungen verantwortlich gemacht werden, die in Deutschland bereits als „Volkskrankheiten“ (z.B. Bluthochdruck, Diabetes) gelten. Mehr Bewegung sorgt somit nicht nur dafür, dass die Ausdauer gestärkt und die Muskeln gekräftigt werden, sondern auch dafür, dass für die Bereitstellung von Energie die Fettdepots geleert werden. Dadurch wird das Risiko für Adipositas (Fettleibigkeit) sowie deren Folgeerscheinungen wie Herzinfarkt, Arteriosklerose, Schlaganfall, Brustkrebs und Arthrose verringert. Ein weiterer Effekt von Bewegung ist die geistige Fitness, sodass auch Demenz und Alzheimer verhindert werden können. Aus diesem Grund sollten sich gerade ältere Menschen genug bewegen.

Wie lässt sich das Bewegungsmuster verändern?

Der Vorteil des Konzepts der 10.000 Schritte ist, dass jeder Weg zählt, der am Tag zurückgelegt wird – sei es der Gang zum Kühlschrank, der Weg zur Mülltonne oder der Abendspaziergang.

Daher kann das Erreichen des Ziels recht einfach in den Alltag eingebaut werden, indem einfach zusätzliche oder längere Wege gegangen werden. Auf diese Weise werden die Schritte auch weniger als Sport wahrgenommen, was gerade Sportmuffeln zu Gute kommt. Die tägliche Anzahl an Schritten lässt sich sehr einfach mit Hilfe eines Tools namens Vitawalker ermitteln, indem verschiedener Fragen zu den Lebensgewohnheiten (z.B. Beruf, Weg zur Arbeit, Hobbies, etc.) beantwortet werden. Das Ergebnis wird dabei verschiedenen Bewegungstypen zugeordnet, die anschließend Tipps erhalten, wie sie ihr Schrittepensum erhöhen können.

10.000 gesunde Schritte am Tag - apotheken-wissen.de

Auf geht’s! Egal welcher Bewegungstyp Sie sind! **

Weniggeher:

Im Alltag bewegt sich dieser Typ nur mäßig, weil er die meiste Zeit auf der Arbeit und zuhause im Sitzen verbringt und viele Strecken mit dem Auto zurücklegt. Aus diesem Grund erreicht er nur eine tägliche Schrittanzahl, die unter dem durchschnittlichen Wert von 3.500 liegt. Bereits durch kleine Gewohnheitsänderungen würde sich ein besseres Ergebnis erzielen lassen. (z.B. 45 Minuten täglich spazieren gehen, weiter weg parken)

Bewegungsfreund:

Dieser Typ liegt mit seiner Schrittanzahl über dem Durchschnitt und ist in seinem beruflichen und privaten Umfeld recht aktiv. Eine Verbesserung ließe sich zum Beispiel durch längere Spaziergänge erreichen.

Lifestyle-Jogger:

Das Ziel von 10.000 Schritten hat dieser Bewegungstyp fast erreicht, weil er seinen Alltag aktiv gestaltet. Das Gehverhalten müsste nur noch ein wenig optimiert werden.

Sieger:

Dieser Bewegungstyp geht täglich mindestens 10.000 Schritte und lebt im Alltag körper- und bewegungsbewusst, sodass er das Maximum für sein Wohlbefinden erreicht. Eine Änderung seiner Bewegungsgewohnheiten ist natürlich nicht nötig.

* Bildquelle: © lassedesignen – Fotolia.com
** Bildquelle: © oneinchpunch – Fotolia.com

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.